Hummeln im Spätsommer

Bei der Durchsicht meiner Aufnahmen aus den letzten neun Tagen, dem Übergang von der letzten August- in die erste Septemberwoche, wird es deutlich: Die Gelegenheiten, Erdhummeln zu fotografieren, sind seltener geworden, zum einen, weil nur noch Jungköniginnen fliegen, und zum anderen scheinen die grossen Hummeln bei Regenwetter zurückhaltender als die kleineren Ackerhummeln, anscheinend werden sie„Hummeln im Spätsommer“ weiterlesen

Kleine Wildbiene mit echt langen Fühlern

An den winzigen, zartrosa Blüten, die oben an den langen und dünnen Stängeln vom Echten Eisenkraut Verbena officinalis sitzen, entdeckte ich diese kleine Wildbiene mit auffallend langen Fühlern: Ich vermute, dass sie unter den Schmalbienen oder Furchenbienen zu finden wäre, aber dafür sieht man nicht genug von ihr. Das Echte Eisenkraut Verbena officinalis wächst am„Kleine Wildbiene mit echt langen Fühlern“ weiterlesen

Regenrosa Rose ‚Aspirin‘

Die Beet-Rose ‚Aspirin‘ ist an Sonnentagen weiss, aber bei weniger Licht, so wie es an wolkenbedeckten und Regentagen der Fall ist, färbt sie sich muschelrosa: Auf den Fotos begleiten sie die kleinen rosavioletten Blüten vom Echten Eisenkraut Verbena officinalis – ich sehe die beiden gern miteinander, und was die Rosen vor dem vollständigen Öffnen der„Regenrosa Rose ‚Aspirin‘“ weiterlesen

Der Sommer schwindet dahin (2)

Ein grosser Teil der Sommerblüte ist vorüber, aber es gibt nach wie vor viele Blüten im Garten, allerdings werden die nach der Abkühlung kaum noch besucht, wie die folgenden Galerie-Bilder zeigen: Vor wenigen Wochen waren die Blüten der Gelb-Skabiose Scabiosa ochroleuca beinahe ständig von verschiedensten Faltern, Bienen und Hummeln besucht, selbst bei bedecktem Himmel, wie„Der Sommer schwindet dahin (2)“ weiterlesen

Eisenkraut

Das Echte Eisenkraut Verbena officinalis im Garten zeigt seine ersten rosa Blüten. Anderswo soll es massenweise wachsen, aber bei uns ist das wärmeliebende Kraut selten. Ausser in meinem Garten, in den es vor einigen Jahren mit einer Pflanzenlieferung einwanderte, wüsste ich in der näheren Umgebung keinen Fleck, wo ich es schon einmal gesehen hätte. Ich„Eisenkraut“ weiterlesen