Mehr Rauhreif-Momente

Beim morgendlichen Spaziergang mit Bongo von vorgestern früh fotografierte ich, wie schon mit einem Rehe- & Gänsebild > hier gezeigt, die vom Morgenfrost mit Rauhreif weiss überzogenen Felder und über den Garten hin: Weil es für kurz vor dem offiziellen Frühligsanfang zwar kalt, aber doch ganz schön war, habe ich die kleine Galerie mit weiteren„Mehr Rauhreif-Momente“ weiterlesen

Ein Rehe & Graugänse-Moment am Morgen

Während des morgendlichen Spaziergangs heute früh um 7 Uhr fotografierte ich in einiger Entfernung gerade ein paar Rehe Capreolus capreolus auf einem vom Morgenfrost mit Rauhreif weiss überzogenen Feld beim Äsen, … … als sie plötzlich Geselschaft von einem lärmend landenden Paar Graugänse Anser anser bekamen. – Fotos vom Morgen des 19. März 2021 in„Ein Rehe & Graugänse-Moment am Morgen“ weiterlesen

Eine Foto-Runde durch die Felder

Vorige Woche, als die Sonne schien, ging ich eine Runde durch die Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, nur mit der Kamera, ohne Bongo, denn den liess ich wegen der längeren Wegstrecke zuhause. Der endlich mal wieder blaue Himmel war von vielen Flugzeug-Kondensstreifen durchzogen, die zum Teil sogar Schatten warfen. Richtung Nachmittagssonne war der„Eine Foto-Runde durch die Felder“ weiterlesen

Braune und ’schwarze‘ Rehe

Sobald ich in heranzoombaren Ferne Rehe Capreolus capreolus entdecke, versuche ich mein Glück, sie zu fotografieren. Vorige Woche konnte ich es gleich mehrmals versuchen, und habe ein paar Bilder von braunen und sogenannten ’schwarzen‘, aber eigentlich dunkelbraunen Rehen erwischt, wie man sie hier auch immer beobachten kann: Sie waren allerdings sehr scheu und schreckhaft, die„Braune und ’schwarze‘ Rehe“ weiterlesen

Herbstfarbenspaziergang, wieder mit Bongo

Die herbstlichen Veränderungen der Landschaft gingen bis zur Wochenmitte noch langsam vor sich. Der Spaziergang, von dem ich schon > die Rehe und > Hund Bongo beim Verspeisen eines Maiskolbens einzeln und mit mehreren Bildern zeigte, ähnelte auch am 27. noch sehr den Bildern vom 24. Oktober, aber nicht ganz. Die Silber- und Graureiher sitzen„Herbstfarbenspaziergang, wieder mit Bongo“ weiterlesen

Begegnung mit zwei Rehen

Es ist lange her, dasss ich Rehen so nah gekommen bin. Beim Dienstagvormittags-Spaziergangs blieb Bongo ein Stück hinter mir zurück, und so war ich es, die zwei äsende Rehe in einer sonnigen  Maisfedschneise entdeckte: Die beiden bekamen zunächst keinen Wind von mir und weil dieser in den schon weitgehend trockenen Maisblättern ein ständiges Rascheln verursachte,„Begegnung mit zwei Rehen“ weiterlesen

Aprilbilder von unterwegs

Die ersten Aprilbilder vom vormittäglichen Spaziergang gestern zeigen Bongo auf gemächlichem Schnupperkurs sowie Graugänse und Rehe, die sich wegen des über die Felder fegenden, kalten Windes an den Boden niederkauern: Ein Fasan, vermutlich, hat am Wegrand eine hübsche, beige und dunkelbraun gemusterte Feder verloren, die an den Acker-Gelbsternen hängengebblieben sind, wegen des Wetters ebenfalls mit„Aprilbilder von unterwegs“ weiterlesen

Rehe in der Landschaft

Obwohl die landwirtschaftlichen Aktivitäten dieser Tage ansteigen, und auf vielen Flächen ein Traktor mit Arbeitsgerät fährt, wirken die Rehe in der Landschaft seit einigen Tagen ruhiger. Diese hier geniessen die Vormittagssonne. Fotos vom 24. März 2020, südöstlich von Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Auch ein paar Rehe

Während des morgendlichen Spaziergangs trafen Bongo und ich ausser den Goldammern zuvor auch ein paar Rehe in der Morgensonne, die zunächst gar keine Lust hatten, davonzulaufen: Erst als ein Traktor kam, der unseren ruhigen Moment miteinander störte, sprangen sie davon. – Fotos vom Morgen des 14. März 2020 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland,„Auch ein paar Rehe“ weiterlesen

Ein kleines Rudel Rehe

Während früher kaum ein Spaziergang ohne Rehsichtung verstrich, und ich deshalb die Kamera nicht jedes Mal bemühte, fotografiere ich nun, sobald ich in heranzoombaren Ferne Rehe entdecke, und vorgestern sah ich wieder ein kleines Rudel mit ungefähr einem knappen Dutzend, von dem aber nicht alle auf den Bildern zu sehen sind: Vor wenigen Tagen schrieb„Ein kleines Rudel Rehe“ weiterlesen

Aus der Ferne gesehen

Hier sind noch weitere Fotos von gestern Vormittag, vom Nieselregenspaziergang, mit rastenden Feldgänsen, äsenden Rehen und einem weiss leuchtenden Silberreiher. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken: Leider habe ich die Scharen der nordischen Wildgänse und die äsenden Rehe nur aus der Ferne gesehen, weil in allzugrosser Nähe Hubschrauberlärm die Tiere verstörte und die Vögel„Aus der Ferne gesehen“ weiterlesen

Endlich ein Sonnenspaziergang!

Nach gut zwei Wochen unter der grauen Nebeldecke wurde es langsam Zeit für einen Sonnentag, und heute wird die Sehnsucht nach Licht endlich mal wieder erfüllt, auch wenn ich mich warm eingemummelt habe, um mit Bongo eine grosse Runde durch die windigen Felder zu gehen.   Bild 1 und 8: Die Zeisige, verschiedenen Finkenarten und„Endlich ein Sonnenspaziergang!“ weiterlesen

Unter beobachtenden Augen

Auch wenn die sonntagsstille, unter Hochnebel dahindämmernde November-Landschaft fast leblos wirkt, … … gibt es darin doch immer einige beobachtende Augen, die auch den geringsten Bewegungen folgen. Espen, Rehen, gelbes Feldahornlaub und Bongo bei Banneick – Fotos vom 17. November 2019, zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.