Acker-Witwenblumen mit Besuchern

Wieder ein Beitrag zu den Acker-Witwenblumen Knautia arvensis, die in diesem Jahr auf einer der Wieseninseln in grosser Zahl blühen und vor allem Wild- und Honibienen, Hummeln und Käfer anziehen, und gelegentlich einen Schmetterling, meistens Kleine Kohlweisslinge. ein Weissling Pieris … unbestimmte dunkle Wildbiene Honigbiene Apis mellifera Raufüssige bzw. Braunbürstige Hosenbiene Dasypoda hirtipes Gebänderte Furchenbiene„Acker-Witwenblumen mit Besuchern“ weiterlesen

Hosenbienen mögen auch Ferkelkraut

Die Hosenbienenzeit ist noch nicht vorüber. Diese Braunbürstigen bzw. Rauhfüssigen Hosenbiene Dasypoda hirtipes sah ich zwischen den goldgelben Blütenständen des Gewöhnlichen Ferkelkrauts Hypochaeris radicata hin- und hereilen: Braunbürstige Hosenbienen lieben Korbblütler, auf deren Blüten sie beim Pollensammeln ihren kreiselnden Tanz um die eigene Achse vollführen können. Wer das als „Unkraut“ missachtete Ferkelkraut im Garten hat,„Hosenbienen mögen auch Ferkelkraut“ weiterlesen

Die Wegwarte blüht weiterhin

Die Wegwarte Cichorium intybus im Garten blüht und blüht nun schon seit zwei Monaten, genauer: seit dem 16. Juni 2020. Inzwischen hat sich nur die Anzahl der Insekten verringert, die sie aufsuchen; am häufigsten beobachte ich daran immernoch die Braunbürstigen Hosenbienen Dasypoda hirtipes und kleine Wildebienen, die wohl zu den Schmal- und Furchenbienen gehören. Beides„Die Wegwarte blüht weiterhin“ weiterlesen

So schön blau!

So schön blau sind die Blüten von Kornblumen Centaurea cyanus und Wegwarte Cichorium intybus, das ich mich als Blau-Liebhaberin nicht entscheiden kann, welche Schattierung ich schöner finde. Auch Bienen und Hummeln finden beide toll, und zum Glück für sie und mich blühen beide auch jetzt noch:   An der Wegwarte fotografierte ich am letzten Julitag„So schön blau!“ weiterlesen

Wegwartenblüten mit und ohne Sonnenschein

Die Wegwarte Cichorium intybus im Garten blüht sei dem 16. Juni und zieht unermüdlich Insekten an, sie sich an den himmelblauen Blüten mit Pollen und Nektar zu versorgen. Ich kann unmöglich fast zwei Wochen ohne Wegwarten-Bilder im Blog verstreichen lassen, darum sind hier die aus der vorigen Woche: 1. Wegwarte Cichorium imtybus mit Gewöhnlicher Langbauch-Schwebfliege„Wegwartenblüten mit und ohne Sonnenschein“ weiterlesen

Die Wegwarte blüht und blüht …

Die Wegwarte Cichorium intybus im Garten blüht und blüht nun schon einen Monat. Sie öffnete ihre allererste Blüte diesen Jahres am 16. Juni und bleibt immernoch gut dabei, all die Hummeln, Bienen und Schwebfliegen mit Pollen und Nektar zu versorgen. Hier sind die hoch- und breitgewachsenen Pflanzen mit einigen Stammgästen zu sehen:   Auf den„Die Wegwarte blüht und blüht …“ weiterlesen

Wieder eine Hosenbiene: am Kleinköpfigen Pippau

Es ist offensichtlich Hosenbienenzeit und weil sie so flink sind, versuche ich auch immer wieder mein Glück. Diesmal sind mir Bilder einer Braunbürstigen bzw. Rauhfüssigen Hosenbiene Dasypoda hirtipes am Kleinköpfigen Pippau Crepis capillaris gelungen, dessen kleine, goldgelbe Blütenstände bei den Hosenbienen ebenfalls sehr beliebt sind: Wer den als „Unkraut“ missachteten Pippau im Garten hat, reisst„Wieder eine Hosenbiene: am Kleinköpfigen Pippau“ weiterlesen

Nocheinmal eine Hosenbiene – diesmal an der Wegwarte

Nocheinmal Bilder einer braunbürstigen Hosenbiene Dasypoda hirtipes, diesmal an der Wegwarte Cichorium intybus:   Die braunen Bürsten sind bis zur Unkenntlichkeit mit hellen Wegwartenpollen voll beladen, während sie Biene immer noch schnell durch die Blüten kreiselt, von einer zur anderen. – Fotos vom 3. Juli 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum„Nocheinmal eine Hosenbiene – diesmal an der Wegwarte“ weiterlesen

Braunbürstige Hosenbiene liebt Jakobsgreiskraut

Die namensgebenden, braunen Bürstenhosen endlich mal ohne eine dicke Pollenschicht darauf zu sehen – nicht nur auf Abbildungen – habe ich mir schon lange gewünscht, und bei dieser Braunbürstigen Hosenbiene Dasypoda hirtipes auf den Blüten des Jakobsgreiskrauts ging der Wunsch in Erfüllung: Der Korbblütler Jakobsgreiskraut oder auch -kreuzkraut Senecio jacobaea bzw. Jacobaea vulgaris liefert vielen„Braunbürstige Hosenbiene liebt Jakobsgreiskraut“ weiterlesen

Ferkelkraut und Kleinköpfiger Pippau

Ist der Löwenzahn verblüht, erscheinen das Gewöhnliche Ferkelkraut Hypochaeris radicata und der Kleinköpfige Pippau Crepis capillaris mit ganz ähnlichen, nur kleineren und noch kleineren Blüten auf den Wieseninseln im Garten, diese aber wirken sehr anziehend auf eine Vielzahl verschiedener Insekten. Beobachtet man die Blüten länger, sind immer wieder die gleichen Arten zu verzeichnen: kleine, braune„Ferkelkraut und Kleinköpfiger Pippau“ weiterlesen

Die Wegwarte blüht

  Die Wegwarte Cichorium intybus im Garten öffnete ihre allererste, noch vergleichsweise zaghaft-hellblaue Blüte diesen Jahres am 16. Juni und blieb noch weitgehend unbeachtet, der Graugrüne Käfer blieb ganz allein. Aber in den nächsten Tagen öffneten sich an weitere Pflanzen viele Blüten in leuchtendem Blau. Hosenbienen, kleinere Wildbienen und Schwebfliegen entdeckten sehr schnell eine ihrer„Die Wegwarte blüht“ weiterlesen

Die Margeritenzeit nähert sich dem Ende

Die Margeritenzeit nähert sich dem Ende, die ersten Blüten der Magerwiesen-Margeriten Leucanthemum vulgare verstreuen bereits reife Samen aus ihren Körbchen, um auf der Wieseninsel Nachwuchs zu bekommen. Hier sind zum Ausklang noch einige Bilder mit verschiedenen Margeriten-Liebhabern: Als da sind: 1. ein rot-schwarzer Gemeiner Bienenkäfer Trichodes apiarius. 2. eine schwarzgelbe Grabwespe bzw. Knotenwespe Cerceris spec.,„Die Margeritenzeit nähert sich dem Ende“ weiterlesen

Gelbe Hosen

Auf der hochgewachsenen und reich blühenden Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea auf der Wieseninsel habe ich diese mit goldgelben gelben Pollenhosen „bekleidet“ schnell in den Blüten kreiselnde Wildbiene beobachtet:   Es ist eine Braunbürstige Hosenbiene Dasypoda hirtipes nach Fabricius 1793, synonym als Rauhfüssige Hosenbiene Dasypoda altercator nach Harris 1780 oder auch Dasypoda plumipes nach Panzer 1797 bezeichnet.„Gelbe Hosen“ weiterlesen