Purpurrote Taubnessel mit Baumhummel oder Pelzbiene

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Purpurroten Taubnesseln Lamium purpureum bieten nektarreiche Blüten, auch bei kühlen Temperaturen lassen diese Wildkräuter einfach nicht nach. Gestern konnte ich die erste Baumhummel Bombus hypnorum -Königin von der dunklen Sorte daran beobachten – wenn es kein Pelzbienen-Anthophora plumipes-Weibchen war.

Ein gutes Zeichen war, dass sie bereits auch Pollen sammelte: das bedeutet nämlich bereits eine Nestgründung im Falle der Hummel, bei den Pelzbienen zwar auch, aber jede für sich, nur in Aggregationen. – Die Fotos sind vom Nachmittag des 14. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder der Galerie anklicken.

Eine Foto-Runde durch die Felder

Allgemein, Natur | Nature, Unterwegs | Out and About

Vorige Woche, als die Sonne schien, ging ich eine Runde durch die Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, nur mit der Kamera, ohne Bongo, denn den liess ich wegen der längeren Wegstrecke zuhause.
Der endlich mal wieder blaue Himmel war von vielen Flugzeug-Kondensstreifen durchzogen, die zum Teil sogar Schatten warfen. Richtung Nachmittagssonne war der Himmel dunstiggelb gefärbt, typisch für einen Winternachmittag im Januar zwischen drei und vier Uhr.

Mit Hopfenranken behängte Bäume wie die Schwarzerle finde ich auch im Winter schön und ich besuchte auch wieder die mit Pflaumen-Feuerschwamm und Moos besetzte alte Schlehe mit ihrer Hopfengardine, und die abgestorbene Eberesche mit den mutmasslichen, hellbraunen Austern-Seitlingen und gelbgrünen Flechten.
Als rote Farbtupfer mussten Hundsrosen-Hagebutten dabei sein, die zartfarben verschleierten Nachmittagssonne, verschiedenen Wegverläufe, Baumreihen und der Königshorster Kanal. Bilder von Rehen, Höckerschwänen, Tundra-Saatgänsen und Kranichen, die ich traf, zeigte ich schon im Laufe der letzten Tage, heute sind einige davon an den richtigen Stellen ergänzend eingefügt. – Fotografiert habe ich all dies am 21. Januar 2021 zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken!

Braune und ’schwarze‘ Rehe

Allgemein, Natur | Nature, Unterwegs | Out and About

Sobald ich in heranzoombaren Ferne Rehe Capreolus capreolus entdecke, versuche ich mein Glück, sie zu fotografieren. Vorige Woche konnte ich es gleich mehrmals versuchen, und habe ein paar Bilder von braunen und sogenannten ’schwarzen‘, aber eigentlich dunkelbraunen Rehen erwischt, wie man sie hier auch immer beobachten kann:

Sie waren allerdings sehr scheu und schreckhaft, die Distanzen waren schon ziemlich gross. – Die Fotos sind vom Nachmittag des 21. Januar 2021, in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Die kleinen Bilder der Galerie kann man zum Vergrössern anklicken.

Kandelaber-Ehrenpreis mit Acker- und Baumhummeln

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Anfang Juli gab es die ersten offenen Blüten am Kandelaber-Ehrenpreis Veronicastrum virginicum. Die Braunwurzgewächse erhalten zwar auch Besuch durch andere Arten, aber in erster Linie sind sie bei Hummeln am beliebtesten und auf diesen Bildern sind es Acker- und Baumhummeln, die so nebeneinander verwirren können:

Anders als man wegen des orangebraunen Rückenpelzes meinen könnte, gehören die beiden Hummeln von Bild 1 und Bild 2 nicht zusammen. Bild 1 zeigt eine Ackerhummel Bombus pascuorum, Bild 2 eine männliche Baumhummel Bombus hypnorum. Der Unterschied ist unverkennbar das weisse Hinterteil des Baumhummel-Drohns. Darüber verfügt auch das Baumhummelweibchen, aber es ist, wie bei mir im Garten üblich, dunkel bepelzt, siehe Bilder 3 + 4:

Baumhummelweibchen sind also nicht per se dunkler als ihre Drohne, häufiger sollen die Weibchen sein, die ebenfalls Fuchsrot auf dem Thorax tragen, nur bei mir im Garten wird das seit Jahren so immer weiter vererbt. Gestern sah ich eine Jungkönigin – wieder eine dunkle, die es weitergeben wird. – Die Fotos sind vom 3. und 8. Juli 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.

Asiatische Wildastern und Myrtenastern für unermüdliche Admirale

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ blühen mit ununterbrochener Energie seit Anfang August, so schön und üppig wie noch nie, seit ich sie im Sommer 2014 gepflanzt habe. In den Jahren zuvor wurden sie von Insekten weniger beachtet, von Schmetterlingen sogar ignoriert. Diesen Herbst ist dies ganz anders. Sobald die Sonne darauf scheint, segeln die Admirale ein und besetzen die Blüten, und vorgestern, an diesem besonders herrlich warmen Samstag, liess sich sogar, zu meiner grossen Überraschung, auch ein Distelfalter blicken:

Auf dem ersten Bild, oben, habe ich versucht, möglichst viele der gerade anwesenden Falter auf ein Bild zu bekommen und habe die sichtbaren mit Orange eingekreist. Auf den Blüten der Asiatischen Wildastern Aster ageratoides 'Asran' sind in diesem Moment vier Admirale Vanessa atalanta und der Distelfalter Vanessa cardui zu sehen, es sassen noch mindestens zwei weitere Admirale nach oben hin, sozusagen auf der Rückseite der Staudenreihe. Um die Falter deutlich zu sehen, müssen es aber doch Einzelbilder sein.

Die Admirale fliegen aber nicht nur die Asiatischen Wildastern an, sondern bekommen auch ganz genau mit, wenn die Sonne für etwa ein Stündchen am Vormittag und später noch einmal am frühen Nachmittag auf die weissen Myrtenastern Aster ericoides unter dem grossen Süsskirschbaum fällt. Auf dem zweiten der beiden hochformatigen Bilder ist einer auf deren Blüten zu sehen, ein schon ziemlich ramponiertes Exemplar.
Fotos vom 25. und 26. Oktober 2019 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken.