Gefleckte Wiesenschnake und Siebenpunkt

Sie sind einander gleichgültig, aber zusammen auf dasselbe Bild geraten, darum teilen sie sich nicht nur den Ort ihres Auftretens im Garten, sondern haben auch in diesem Beitrag noch einmal einen gemeinsamen Auftritt: Eine Gefleckte Wiesenschnake Nephrotoma appendiculata und ein Siebenpunkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata habe ich zufällig zugleich auf dem Schwarzer Holunder Sambucus nigra fotografiert, am„Gefleckte Wiesenschnake und Siebenpunkt“ weiterlesen

Es wird mehr Braun

Es gibt zunehmend mehr Braun im Garten; noch sind es aber zum Glück noch keine braunen Blätter, sondern nur andere Kleinigkeiten im plötzlich herbstlich gestimmten Garten: Bild 1: zwei Tagpfauenaugen Inachis io bzw. Aglais io, schön moiréseidenbraun, so ein Flügel von unten. Bild 2: Ein Neuling im Garten, wahrscheinlich Riesenschirmling oder auch Parasol Macrolepiota procera.„Es wird mehr Braun“ weiterlesen

Langbeinig

Beim Beitrag über > Schnaken im September-Garten habe ich diese beiden Bilder einer männliche Wiesenschnake Tipula paludosa ausgelassen, die ich auf einem Blatt der Kandelaber-Königskerze Verbascum olympicum fand: Immer wieder bewundernswert finde ich es, wie sich die langbeinigen Schnaken durch die Vegetation häkeln. Ihre Beine mit den häkchengleich zugreifenden Füssen erinnern mich an die feine„Langbeinig“ weiterlesen