Die erste Florfliege

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Gestern, am sonnenwarmen Nachmittag, sah ich auf einer der grossen Wieseninseln die erste Florfliege diesen Jahres. Zumindest war es die erste, die ich als solche deutlich erkennen und sogar fotografieren konnte, weil sie sich auf einem braunen, abgestorbenen Schafgarbenstängel lange genug niederliess:

2021-02-21 LüchowSss Garten Gemeine Florfliege (Chrysoperla carnea) auf Wieseninsel

Es ist eine Gewöhnliche oder auch Grüne Florfliege Chrysoperla carnea, farblich noch winterblass, erst in der warmen Jahreszeit werden sie richtig grün, die goldgrüne Augenfarbe ist aber schon deutlich zu sehen.
Foto vom 21. Februar 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Rote Wilde Möhre mit Grüner Florfliege

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature, Umwelt | Environment

In diesem Jahr werden die Blütendolden der Wilden Möhren im Garten kaum durch Insekten besucht. Dabei ist es ganz gleich, ob es sich um die Ziersorte ‚Dara‘ mit ihren dunkel- oder weinroten Blüten handelt, oder um die Wildform mit ihren vertraut grünlichweissen Blütendolden aus der die rote Mittelblüte heraussleuchtet. Nun habe ich von beiden reichlich anzubieten, aber es findet kaum Leben darauf statt.

2020-07-21 LüchowSss Garten Grüne Florfliege (Chrysoperla carnea) auf roter Wilder Möhre (Daucus carota subsp. carota) (1)

Auf dem oberen Bild von einer Dolde der rot-weiss blühenden Wilden Möhren-Sorte ‚Dara‘ lassen sich zwei winzige dunkle Wildbienen erahnen, die Haupt“person“ ist jedoch die zarte Grüne Florfliege Chrysoperla carnea, die auf dem zweiten Bild noch einmal grösser zu sehen ist:

2020-07-21 LüchowSss Garten Grüne Florfliege (Chrysoperla carnea) auf roter Wilder Möhre (Daucus carota subsp. carota) (2)

Auch sie ist in diesem Jahr im Garten eine ausgesprochen seltene Besucherin. Früher hätte ich sie womöglich gar nicht fotografiert, so selbstverständlich war es, sie zu sehen. Es fehlen die Falter, Käfer und Wanzen, die in früheren Jahren so taten, als gäbe es nichts Schöneres als Wilde Möhren. – Die Fotos sind vom 21. Juli 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Klickt man sie an, kann man sie noch etwas grösser sehen.

Verschieden, aber mit Ähnlichkeiten

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

… – zumindest sind mir Gemeinsamkeiten von Formen aufgefallen und deshalb zeige sie in derselben Galerie:

 

1. Die Zweige vom Rosmarin Rosmarinus officinalis-Strauch im Beet am Haus trägt deutlich erkennbare, aber sicherlich noch einige Wochen geschlossen bleibende Blütenknospen.
2. Die purpurnen Blüten vom Gewöhnlichen Erdrauch Fumaria officinalis zeigen sich ebenfalls an einer geschützten Stelle, weshalb daran offenbar auch Blattläuse aktiv sind, und zusammen mit ihnen eine Florfliege im braunen Winterkleid, die dieses Nahrungsangebot nutzt.
3. Saftig vom Regen steht der Sparrigen Runzelpeter Rhytidiadelphus squarrosus da, ein Moos im Rasen, in dem Vögel gern herumpicken, zur Nahrungssuche und als Nistmaterial .
4. Die Fenchel Foeniculum vulgare-Stauden im Garten treiben an ihren geschützten Plätzen bereits wieder unten ihre frischen, hellgrünen und sehr lecker schmeckenden Fieder-Blätter aus.

Fotos vom 27. Februar 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.