Zum Sommeranfang sind die Jungstare ausgeflogen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Zum Sommeranfang sind die mattbraunen Jungen aus der Nisthöhle der Stare Sturnus vulgaris in der Eiche ausgeflogen, und auch die jungen Spatzen Passer domesticus aus dem benachbarten Nistkasten. Sie alle haben den Torso schnell als ideale Start- und Landebasis erkannt und suchen sie auch Wochen später immernoch gerne auf, genau wie ihre Eltern.

Wenn allerdings dann auch noch die Ringeltauben Columba palumbus angerauscht kommen, leistet höchstens noch ein erfahrener Altvogel einen kleine Weile trotzigen Widerstand. Er hat dann aber auch seinen Platz geräumt. Die Tauben sind zwar nicht aggressiv, aber haben doch so eine gewisse raumgreifende Ausstrahlung. – Die Fotos sind vom  28. Juni und 11. Juli 2021, auf dem Eichen-Torso im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Morgens bis mittags weiss

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Beim Anblick von dem „kalten weissen Zeug“ fand ich gestern Morgen auch manches zu fotografieren wert, wie zum Beispiel die Blüten, an denen etwas Schnee haftete oder die verdutzt von der Eiche herunterbblickende Ringeltaube:

 

Fotos von gestern Morgen bzw. Vormittag, am 7. April 2021 aufgenommen im Garten, Lüchow, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Frühlingserscheinungen: Ringeltauben-Wellness

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Heute ist ein angenehm warmer, sonniger Tag – Zeit nach der langen kühlen Jahreszeit, etwas für sich zu tun,  fand auch diese Ringeltaube Columba palumbus im entspannten Wellness-Modus:

2021-03-30 LüchowSss Garten Ringeltaube (Columba palumbus) im Vogelbad (1)

Vor allem, bevor das mit dem Brutgeschäft losgeht! Der Partner legt sich bei der Balz schon mächtig ins Zeug, und dann kommt man wieder wochenlang zu nichts anderem als Brüten, Füttern, Saubermachen …

2021-03-30 LüchowSss Garten Ringeltaube (Columba palumbus) im Vogelbad (2)

Durch das Fenster gezoomt und fotografiert am späten Morgen bzw. Vormittag des 30. März 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen – der erste Morgen vom „richtigen Frühling“.

Vögel mit kalten Füssen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Zur Zeit sind die Nächte meistens frostig, und am Morgen gibt es Reif und Eis auf den Vogeltränken, die von der Sonne erst aufgetaut werden müssen, wenn es welche gibt, so wie gestern im Laufe des Vormittags.

2021-03-05 LüchowSss Garten Ringeltaube (Columba palumbus) + vereiste Vogeltränke (1)

Morgens um zehn Uhr kam eine Ringeltaube Columba palumbus und fand statt Wasser nur einen vollständig harten Eisklotz. Nachdem die Taube in mit dem Schnabel ein bisschen am Rand herumgepickt hat, flog sie wieder fort.

2021-03-05 LüchowSss Garten Ringeltaube + vereiste Vogeltränke (2)

Vormittags um elf Uhr hatten zwei Feldsperlinge Passer montanus mehr Glück, denn die Sonne hatte das Eis bereits teilweise aufgelöst. Zum Trinken genügt es schon, aber zum Baden noch nicht, da gab es noch einen Eisbuckel.

2021-03-05 LüchowSss Garten Feldsperlinge (Passer domesticus) auf teilweise gefrorener Vogeltränke

Am Morgen konnte man das Phänomen auf allen Vogeltränken beobachten, dass es nicht einen ebenen Eisspiegel gab, sondern darin eine ungleichmässige Erhebung, höher als der Rest. Wer weiss, wie das kommt?

Die Fotos sind vom Morgen und vom Vormittag des 5. März 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Die Birken im September

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature, Umwelt | Environment

Die Birken haben schon im Spätsommer, Wochen vor dem September, zahlreiche Blätter gelassen, vor allem im Vergleich mit anderen Bäumen auffallend viele. Sie sehen schon lange „durchsichtig“ aus. Nun fallen die Blätter weiter, aber weil sich auch andere Gehölze herbstlich färben, stehen sie damit nicht mehr allein.

Die Bachstelze Motacilla alba wird auch bald in den Süden abreisen, aber momentan findet sie noch recht gut Insektennahrung. Die Ringeltaube Columba palumbus bleibt hier. – Fotos vom 21. und 22. September 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Die NABU-Stunde der Gartenvögel 2020 – meine Liste

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Vom 8. bis 10. Mai 2020 war wieder die grosse > Vogelzählaktion „Stunde der Gartenvögel“ des NABU angesagt, also habe auch ich eine Stunde am Nachmittag Ausschau gehalten. Fotografiert habe ich nur das Haussperlingsmännchen Passer domesticus auf dem Weg zum Nest, denn diese Vogelväter füttern fleissig mit:

Hier ist meine alphabetisch unsortierte Liste mit den gesamten Sichtungen:

  • Amseln Turdus merula : 4, davon 3 Männnchen und 1 Weibchen – zu sehen sind meistens mehrere Männchen und nur ein Weibchen; letztere haben anscheinend mehr zu tun und kaum mal Zeit für sich selbst, passend zum Muttertag.
  • Haussperlinge Passer domesticus : 8, wobei es schade ist, dass man das Vorhandensein von Nestlingen nicht erwähnen konnte, denn es gibt mindestens vier Nester von denen ich weiss, weil darinnen krakeelt wird.
  • Feldsperlinge Passer montanus : 4, und auch hier gäbe es zwei besetzte Nistkästen an der Eiche zu erwähnen
  • Rabenkrähen Corvus corone corone : 2, die leider zur Zeit andauernd geraubte Vogelbabies in einer der Vogeltränken im Garten zerlegen – so war es zuvor noch nie! Sie beschimpfen uns ausserdem rüpelhaft von der Birke herunter, wenn wir auf der Terasse sitzen und sie daher nicht tun können, was sie wollen.
  • Ringeltauben Columba palumbus : 3, die auf dem kürzeren Teil des Rasens und der Wieseninseln herumpicken und Grünzeug zupfen.
  • Bluthänfling Linaria cannabina : 2, wovon das Männchen auf dem obersten Zweig des kleinen Apfelbaums ausgiebig ein Liedchen sang.
  • Hausrotschwanz Phoenicurus ochruros : 2, auch ein Männchen und ein Weibchen, und das Männchen betätigte sich vom Wipfel Scheinzypresse als ausdauernder Sänger.
  • Bachstelze Motacilla alba : 1, die keine Zeit hatte.
  • Stare Sturnus vulgaris : 2 + ein Nest voller von Tag zu Tag lauter schreiender Nestlinge in einer Höhlung der morschen Eiche. Die Altvögel fliegen nonstop im Wechsel und meistens ist es das Weibchen, das den Müll als weisses Päckchen mit hinausnimmt und vom Nest fortträgt.
  • Grünfinken Chloris chloris : 5, mindestens – das ist der Nachteil, wenn die Bäume schon dicht belaubt sind. Jedenfalls waren es erfreulich viele, ich sehe sie jeden Tag, einzeln zu zweit oder zu mehren, und im Efeu an der Birke gibt es ein Nest.
  • Blaumeisen Cyanistes caeruleus: 2, an anderen Tagen sind es allerdings mehr. Am Nistkasten im Feldahorn haben sie allerdings nach den Frostnächten Ende April aufgegeben.
  • Kohlmeisen Parus major : 1, die ich sehen konnte, sonst auch mehr. Dass die Zählerei von Vögeln und Insekten einem Nebenparagrafen von Murphy’s Law unterliegt, ist inzwischen meine feste Überzeugung.
  • Rauchschwalben Hirundo rustica : 6, davon 5 die über dem Garten herumsausten, und 1 auf der Satellitenschüssel zwitschernd, dem erklärten Lieblingsplatz.
  • Buchfinken Fringilla coelebs : 2, auf dem Rasen pickend – auch sie müssten im Efeu an der Birke brüten.
  •  

    Dass irgenwo ein Kuckuck rief und ausser Sicht noch einige andere Vogelstimmen zu hören war, und den kreisenden Mäusebussard erwähne ich nur, um die Beschreibung des Gefühls beim Draussensitzen abzurunden, die kann man ja nicht mitzählen. Gezählt habe ich nachmittags, den Spatzenvater habe ich heute Mittag fotografiert, am 10. Mai 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

    Mittagsschnee

    Allgemein, Bongo | the dog, Garten | Garden, Natur | Nature

    Ein paar Fotos vom gestrigen Mittagsschnee habe ich noch, vom Rand des „grossen Nichts“ hinter dem Gartenzaun, der im Weiss des Schneetreibens verschwimmenden, offenen Feldfläche jenseits des Ortsrandes:

     

    Fotos von mittags um 12 Uhr, am 30. März 2020 bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder der Galerie zum Vergrössern anklicken.

    Ein vorsichtiger Ringeltauben-Blick von oben

    Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

    Bei meinem Gartenrundgang gestern Morgen folgte mir der Blick der Ringeltaube aus der mittleren Birkenhöhe:

    Die sanften Farben der Ringeltauben Columba palumbus mag ich sehr, und ich glaube, hier handelt es sich um ein Männchen, das die Birke mit ihrem dichten Efeu um den Stamm auch in diesem Jahr gern wieder seinem Weibchen als Nistplatz vorschlagen möchte, wie im vorigen Jahr, etwa um dieselbe Zeit > hier.
    – Foto vom Morgen des 14. März 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.