Quer durch den Garten im Mai: Weiss

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Durch den Regen und das warme Wochenende hat sich die vorher so langsame Entwicklung endlich beschleunigt. Viele Obstbaumblüten sind bereits im Vergehen begriffen, die Blütenblätter der Birnen, Kirschen und Pflaumen rieseln oder sind bereits vom Wind verweht, andere weisse und weissliche Blüten kommen hinzu:

 

Die Fotos von Baum- und Strauchblüten sowie verschiedenen Wildkräutern an Gehölzrand, Beet und in Wieseninseln sind zwischen dem 7. und 13. Mai 2021 kreuz und quer im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

Süsskirschblüte und Honigbienen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

In der Ortsrandlage unseres Gartens dauert es immer länger als anderswo, bis auch bei uns der alte Süsskirschbaum Prunus avium subsp. duracina mit dem Sortennamen „Schneiders späte Knorpelkirsche“ in Blüte kommt, dieses Jahr öffnete sich die erste Blüte erst Mitte April und bis zur vollen Blüte brauchte es noch weitere zwei Wochen.

2021-04-27 LüchowSss Garten Schneiders späte Knorpelkirsche (Prunus avium subsp. duracina) + Europ. Honigbiene (Apis mellifera) (1)

Wegen der kalten Witterung wurde die Knorpelkirsche von Wildbienen kaum und von Hummeln auch nur spärlich besucht. Aber seit vorige Woche ein Imker in etwa einem halben Kilometer Entfernung eine ganze Reihe von Bienen-Beuten aufgestellt hat, kommen nun die „Profis“ und tun, was sie können!

2021-04-27 LüchowSss Garten Schneiders späte Knorpelkirsche (Prunus avium subsp. duracina) + Europ. Honigbiene (Apis mellifera) (3)

Es ist eine Freude, den Honigbienen, genauer: Europäischen Honigbienen Apis mellifera, dabei zuzusehen, wie sie sich eifrig in die Kirschblüten stürzen, um an den Nektar heranzukommen. – Fotos vom 27. April 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.

Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten mit Besuchern

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

In diesem Frühling blüht die wilde Steinweichsel oder Felsenkirsche Prunus mahaleb im Garten ausnahmsweise mal nicht eine Woche früher als die Zuchtsorten, wie in anderen Jahren zuvor, sondern gleichzeitig. Sie haben Besuch:

2021-04-27 LüchowSss Garten Felsenkirsche (Prunus mahaleb) + Dunkle Erdhummel (Bombus terrestris)

Zum Beispiel die Dunkle Erdhummel Bombus terrestris, eine grosse Königin, bringt gut zur Geltung, dass die Blüten der Felsenkirsche wesentlich kleiner sind als die von Zuchtkirschen. Die Früchte sind es später auch.

2021-04-27 LüchowSss Garten Felsenkirsche (Prunus mahaleb) + vermutl. Gehörnte Mauerbiene (Osmia cornuta) oder Rostrote Mauerbiene (Osmia bicornis)

Auf dem zweiten Bild steuert entweder gerade eine deutlich kleinere Gehörnte Mauerbiene Osmia cornuta oder eine Rostrote Mauerbiene Osmia bicornis auf die Blüten zu. Ich kann mich bei dem Bild nicht entscheiden.
Beide Fotos sind vom 27. April 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Weissdornblüten mit Besuch

Allgemein, Natur | Nature, Unterwegs | Out and About

Eingriffeliger Weissdorn Crataegus monogyna ist hier bei uns in der Feldmark um Lüchow der häufigste und inzwischen blüht er in voller Pracht. Verschiedene sechs- und achtbeinige Besucher waren selbst am windigen Samstagvormittag im Vorübergehen mit der Taschenkamera festzuhalten:

 

… festzuhalten nicht nur im Bild, sondern tatsächlich auch im wörtlichen Sinne, denn mit der anderen Hand hielt ich den jeweiligen Weissdornzweig davon ab, herumzuwedeln weil mir die Blüten und Tierchen drohten, aus dem Fokus zu geraten: die Furchenbiene, der grünschimmernde Zierliche Prachtkäfer, die noch kleine, graubraune und irgendwie gestreifte Spinne, vielleicht ist es Krabbenspinnen-Art, vielleicht auch eine Gebänderte Springspinne. Es gab noch etliche andere Insekten mehr, z.B. Ackerhummeln, Fliegen und Marienkäfer, die ich auch meinte, erwischt zu haben, aber dann waren sie eher doch nur verwischt.
Fotos vom 9. Mai 2020 am Wegrand in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Birnen-, Apfelbeeren- und Felsenkirschblüten

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Regenschauer der vergangenen Tage haben die Blüten der Obstbäume ziemlich heftig heruntergeputzt, und die Bienen sind noch verhalten beim Besuch der nassen Apfelblüten, deshalb sind sie hier auch ohne Foto, im Beitrag sind nur Birnen-, Apfelbeeren- und Felsenkirschblüten zu sehen, in dieser Reihenfolge:

Erstaunlicherweise finden sich an den kleinbleibenden Birnbäumen Pyrus communis der ‚Vereinsdechantsbirne‘ immernoch letzte Blüten neben jungen Fruchtansätzen, obwohl sie schon seit über vier Wochen geblüht haben. Vielleicht wollen sie nach den frostigen Nächten noch mal auf Nummer Sicher gehen?

Die strauchig wachsende Schwarze Apfelbeere Aronia melanocarpa hat erst am vor ungefähr zwei Wochen die Blüten geöffnet, ist aber seither verlässlicher Anziehungspunkt für Bienen und vor allem für kleine Käfer; hier sind es ein Zierlicher Prachtkäfer Anthaxia nitidula und, wie ich meine, ein Brauner Blütenkäfer Anthrenus fuscus.

Auch die Steinweichsel bzw. Felsenkirsche Prunus mahaleb ist eigentlich verblüht und trägt eine Vielzahl junger grüner Kirschen, aber dazwischen stehen noch allerletzte Blüten. Die Insekten sind allerdings an den nicht mehr interessiert. – Die Fotos sind vom 30. April und 1. Mai 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern und Lesen der Untertitel bitte die kleinen Bilder anklicken.

Wären die Apfelbeeren mit unserem leichten und sandig-trockenen Boden zufriedener, auch ohne dass sie eine Mulchpackung und extra Wasser bekommen, würde ich mir noch weitere dieser Sträucher holen, die bei Insekten beliebt und durch die Früchtefressern im Herbst heiss begehrt sind, und dann so schöne rote Blätter tragen. Vielleicht hat ja irgendwo jemand Verwendung für den Tipp, der Insekten und Vögel glücklich macht.

Steinweichsel- bzw. Felsenkirschblüten und ihre Besucher

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Steinweichsel oder Felsenkirsche Prunus mahaleb blüht als wilde Kirsche mindestens eine Woche früher als die grossfrüchtigen Zuchtsorten, und ihre offenbar, im Gegensatz zu denen, frostunempfindlichen Blüten werden von verschiedenen Bienen und Hummeln gern besucht. In der Galerie sind vier Beispiele zu sehen:

 

Von oben links begonnen: 1. eine Honigbiene Apis mellifera, 2. eine Wildbiene, bei der es sich um eine Mauerbiene handeln müsste, denn die Gattung Osmia gehört zur Familie der Megachilidae, deren Angehörigen Pollen an einer Bauchbürste sammeln, aber deren andere Arten erst etwas später im Jahr erscheinen. 3. und wegen der langen Fühler unverkennbar: eine männliche Rotsrote Mauerbiene Osmia bicornis, und 4. eine Dunkle Erdhummel Bombus terrestris. Ohne Bild, aber nicht unerweähnt sollen die Sandbienen bleiben. Es ist ein reiner Zufall, dass ich kein Bild zu zeigen habe, denn die Gewöhnlichen und die Rotschopfigen Sandbienen haben die Blüten genau so besucht.
Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder anklicken. – Inzwischen ist die Blütezeit nahezu vorüber, die Fotos sind alle vor dem 19. April 2020 entstanden, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Süsskirschblüte

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

In der nordöstlichen, frischen Winden ausgesetzte Flachland- und Ortsrandlage unseres Gartens haben es die Kirschknospen stets weniger eilig als andernorts, wo die Kirschblüte meistens schon Anfang April bejubelt wird, aber seit der vergangenen Woche steht auch bei uns der alte Süsskirschbaum Prunus avium subsp. duracina mit dem Sortennamen „Schneiders späte Knorpelkirsche“ in Blüte.

2020-04-17 LüchowSss Garten Süsskirsche 'Schneiderkirsche' + blauer Himmel

Nachden seine Blüten voriges Jahr erfroren sind, hoffe ich für diesen Sommer auf eine Kirschernte, denn in diesem Frühling wird er von Bienen, aber noch mehr von Dunklen Erdhummeln Bombus terrestris schön umsummt, auch wenn sie ausgerechnet zu Beginn der Blütezeit von kalten Nächte und starken Winden gezaust wurden.

 

Der Baum ist für ein Obstgehölz bereits alt, mein Vater pflanzte ihn Anfang der 70er Jahre als dünnes und über viele Jahre ertragsloses Bäumchen, das als Jungbaum noch in Gefahr stand, deshalb abgehackt zu werden. Später hat er sie in manchen Jahren mit Kirschen dermassen überwältigt, dass nicht mehr eingenetzt wurde und Stare mitessen durften.

Fotos vom 17. und 18. April 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Hummel-Bilder zum Vergrössern anklicken.

Ein ausgedehnter Spaziergang zum wilden Kirschbaum …

Allgemein, Bongo | the dog, Natur | Nature, Unterwegs | Out and About

Es war ein ausgedehnter Spaziergang mit Bongo, durch die Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow, um nachzusehen, ob die Eichen endlich ausgeschlagen haben und ob die Schlehen auch ordentlich blühen, und auch, um einem gewissen wilden Kirschbaum während seiner Blütezeit einen Besuch abzustatten.
Den wilden Sauerkirschbaum Prunus cerasus beobachte und bewundere ich schon seit Jahren. Auf dem ersten, dritten, fünften und sechsten Bild in der Galerie ist er zu sehen. Ausserdem könnten wir Graugänse beobachten und überhaupt waren das kaltwindige, aber sonnige Wetter und der blaue Himmel ein Genuss.

 

In letzter Zeit sind die ausgedehnten Spaziergängen mit Bongo immer seltener geworden, weil ihn danach seine Arthrose mehr plagt als vorher, und nach diesem muss ich wohl einsehen, dass es der letzte dieser Art mit ihm war. Zwar war Bongo guter Dinge und unternehmungslustig, aber ihn nachher nur mit Mühe vom Liegen wieder auf die Füsse kommen zu sehen, war ein deutliches Signal. Wir werden zusammen nur noch sehr viel kleinere Ründchen drehen und ansonsten behält er den Überblick über den Garten.
Die Fotos sind vom Morgen des 13. April 2020 in der Feldmark zwischen Lüchow und Wustrow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.