Saatmohn-Blüten und Klatschmohnknospen

Der erste Sandmohn Papaver argemone blühte im Garten am Morgen des 22. Mai 2021, den ersten blühenden Saatmohn Papaver dubium fand ich einen Tag später, am 23. Mai 2021. Der Klatschmohn schlief sogar noch bis zum 28. Mai in seinen Knospen, bis sich die allererste und bisher auch einzige Blüte herauswagte. Seitdem sehe ich zwar immer„Saatmohn-Blüten und Klatschmohnknospen“ weiterlesen

Taglilien-Knospen

Die Gelben Taglilien nehmen sich noch Zeit, momentan sind nur grüne Knospen auf langen Stängeln zu sehen: Das Foto ist vom 24. Mai 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Alles grün

Wieder eine Bildersammelung mit Aufnahmen aus den vergangenen eineinhalb Maiwochen, diesmal spielt sich alles im vorwiegend grünen Bereich ab, der zur Zeit wegen des Regens herrlich intensiv wirkt.   Fotos vom 7. – 16. Mai 2021 kreuz und quer im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder der Galerie zum Vergrössern„Alles grün“ weiterlesen

Die erste Akeleien-Knospe

Die erste Akelei Aquilegia im Garten, am 7. Mai 2021, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg Niedersachsen.

Gartenfarben: Purpur und Rot

Die purpurnen und roten Farbtöne der letzten Apriltage bekommen hier einen gemeinsamen Auftritt:   Die Fotos sind sämtlich zwischen dem 25. und 30. April 2021 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die kleinen Bilder in der Galerie anklicken*. *dann bzw. in der richtigen Blog-Ansicht verschwinden auch die lästigen weissen Schriftzüge,„Gartenfarben: Purpur und Rot“ weiterlesen

Die Weiden-Findelzweige haben inzwischen nicht nur Kätzchen …

Die Weiden-Findelzweige haben inzwischen nicht nur Kätzchen sondern auch Wurzeln bekommen – aber „die“ hatte ich bisher noch gar nicht richtig im Blog erwähnt, nur als Kommentar unter dem Beitrag > Kleine Fortschritte Richtung „richtiger Frühling“ vom 2021/03/23. Darin schrieb ich: „Gestern brachte ich allerdings wieder Weidenabschnitte mit, von einem wilden Grüngut-Haufen. Wenn die Kätzchen„Die Weiden-Findelzweige haben inzwischen nicht nur Kätzchen …“ weiterlesen

Schwarzer Holunder mit …

Schwarzer Holunder Sambucus nigra zeigt den ganzen Winter über ein von dunkelgrünen Blättchenspitzen umstandenes Knospenbüschelding, da gilt im Frühling erst als Start, wenn erkennbar etwas dazukommt, und das fällt anfangs weniger auf, weil ja schon etwas da war. Aber auf einmal bemerkt man im Vorbeigehen; es ist viel mehr! Auf dem Foto von gestern sieht man„Schwarzer Holunder mit …“ weiterlesen

Sternmagnolien-Blüten

Sternmagnolien sind weniger frostempfindlich als die grösseren Tulpenmagnolien. Die weisse, nur schwach rosa angehaucht blühende Sternmagnolie Magnolia stellata ohne mir bekannte genauere Sortenbezeichnung bisher ihre geöffneten Blüten durch den Frost gerettet und hält auch noch viele Knospen für spätere Tage vor. Die Prognosen für die nächsten zwei Wochen sind ähnlich kalt wie die vergangenen zwei„Sternmagnolien-Blüten“ weiterlesen

‚Trailblazer‘-, ‚Nigra‘ und andere Blutpflaumenblüten

Am 29. März veröffentlichte ich > hier einen Artikel mit Bildtafel zu Knospen bzw. jungen Blättchen der verschiedenen Kirschpflaumen Prunus cerasifera im Garten, wie ich sie am 28. und 29. März gefunden hatte. Hier ist sie noch einmal: Dabei ist jedes der 5 Bildchen darin beschriftet, so dass man nun im Vergleich zu den jüngeren„‚Trailblazer‘-, ‚Nigra‘ und andere Blutpflaumenblüten“ weiterlesen

Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten

Blauer Himmel und Sonnenschein wechseln sich zur Zeit ab mit finsteren Wolken, Sturmböen, Schneestürmen und Graupelschauern, und die Blüten müssen dem und auch noch nächtliche Frosttemperaturen überstehen. Trotzdem sehe ich täglich kleine Fortschritte. Dies ist eine Galerie aus den vergangenen 7 Tagen:   Durch die frostigen Nächte und kalten Tage des Osterwochenendes haben sich die„Ende März / Anfang April: Quer durch den Garten“ weiterlesen

Erste Blutpflaumenblüten

Ende März öffneten sich die ersten Blüten an einem der beiden grossen Blutpflaumen-Sträucher Prunus cerasifera der Sorte ‚Nigra‘, an demjenigen mit dem geschütztersten Standort. Der steht inzwischen schon mit einer erfreulichen Menge rosa Blüten da (Bilder 1-4), aber die anderen sind alle noch nicht so weit. … auch nicht der Kirschpflaumen-Prunus cerasifera-Wurzelschössling (Bild 5); noch„Erste Blutpflaumenblüten“ weiterlesen

Mehr rotes Holz mit grünen Knospen

Den ersten Strauch vom Sibirischen bzw. Rotholz-Hartriegel Cornus alba ‚Sibirica‘ habe ich schon vor zehn Jahren in den Garten gepflanzt, der ist auf den Bildern 1 und 2 zu sehen. Schon häufiger schrieb ich davon, wie beliebt er vor allem bei den Spatzen ist, deshalb habe ich dort auch eine Futterstelle eingerichtet. Wenn sich am„Mehr rotes Holz mit grünen Knospen“ weiterlesen

Junge Blutpflaumenblätter und Knospen

Spektakuläre Fotos von blühenden Blutpflaumen-Sträuchern kann ich in diesem Spätmärz bisher noch nicht zeigen, denn in diesem Frühling lassen sich die Knospen der Kirschpflaumen Prunus cerasifera mit dem roten Laub viel länger Zeit, als im Frühling vorigen Jahres, wo sich Anfang März schon die rosa Blüten öffneten. Von links oben angefangen setzt sich die aus„Junge Blutpflaumenblätter und Knospen“ weiterlesen

Echter Frühling

Inzwischen zeigen sich auch weitere, hoffnungsvolle Anzeichen echten Frühlingsgeschehens. Nicht nur bei den Pflanzen, auch bei Vögeln und Insekten sind neue Aktivitäten zu beobachten. Die Vögel wissen nach wie vor die Futterstellen sehr zu schätzen, wie der Buntspecht Dendrocopos major und der Haussperling Passer domesticus, denn üppig ist das Nahrungsangebot in der feldwirtschaftlich geprägten Umgebung noch„Echter Frühling“ weiterlesen