Kandelaber-Ehrenpreis und Ackerhummeln

Der Kandelaber-Ehrenpreis Veronicastrum virginiacum wird in diesem Juli zwar auch von Baumhummeln, Steinhummeln und Erdhummeln besucht, aber zufällig habe ich bisher nur erkennbare Fotos von Ackerhummeln Bombus pascuorum „schnappen“ können: Überhaupt scheinen Hummeln mit ihren vergleichsweise langen Zungen am ehesten in der Lage zu sein, die Nektarquelle am Grund der schmalen Blüten zu erreichen. Die„Kandelaber-Ehrenpreis und Ackerhummeln“ weiterlesen

Schillerwanze oder Dunkler Dickwanst

Ebenfalls auf der Knotigen Braunwurz Scrophularia nodosa fand ich mehrere Exemplare einer metallisch schimmernden, kleinen Baumanzenart: Schillerwanze, auch Dunkler Dickwanst auf Deutsch genannt. Jüngste wissenschaftliche Bezeichnungen ist Stagonomus venustissimus – die Art wurde 2019 der Gattung Stagonomus neu zugeordnet und dies ist noch nicht überall angekommen. Meistens findet man sie noch als Eysarcoris venustissimus =„Schillerwanze oder Dunkler Dickwanst“ weiterlesen

Braunwurzmönchsraupe an Knotiger Braunwurz

Anscheinend kann ich mich darauf verlassen, im späten Juni und Anfang Juli an der Knotigen Braunwurz Scrophularia nodosa hungrige Gäste finde: die bunten Raupen eines unscheinbaren, mattbraunen Nachtfalter namens Braunwurz-Mönch Shargacucullia scrophulariae. Man kann die Raupen des Braunwurzmönchs am orangefarbenen Kopf von denen des sehr ähnlichen Königskerzenmönchs unterscheiden, denn bei letzterem wären sie grau gefärbt,„Braunwurzmönchsraupe an Knotiger Braunwurz“ weiterlesen