Lange nicht gesehen: die Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine

Es ist neun Jahre her, seit ich im Blog den ersten Beitrag mit Fotos von Stendelwurz-Orchideen veröffentlichte, mit Fotos vom 2. August 2012 vom Wegrand eines befestigten Wirtschaftsweges und eines Laubwäldchens in der Nähe von Saaße bei Lüchow im Wendland: Orchideen am Feldwegrand: Stendelwurz (Epipactis) Einige Tage später folgte noch einmal eine Bildtafel, auf welcher„Lange nicht gesehen: die Breitblättrige Stendelwurz Epipactis helleborine weiterlesen

Die hatte ich dieses Jahr noch nicht: die Späte Grossstirnschwebfliege

Die Wiesenschafgarbe Achillea millefolium ist sowohl Hintergrund als auch Grund für die Anwesenheit dieser Schwebfliege, denn die  Späte Grossstirnschwebfliege Scaeva pyrastri, auch Blasenköpfige Schwebfliege genannt, oder Halbmondschwebfliege, bevorzugt leicht zugängliche kleine Blüten wie die von Doldenblütlern bzw. die Scheindolden der Schafgarbe, besucht aber auch Brombeerblüten u.ä. Die kleinen grünen, nadelkissenähnlichen „Knöpfe“ gehören zu verblühten Acker-Witwenblumen„Die hatte ich dieses Jahr noch nicht: die Späte Grossstirnschwebfliege“ weiterlesen

Schillerwanze oder Dunkler Dickwanst

Ebenfalls auf der Knotigen Braunwurz Scrophularia nodosa fand ich mehrere Exemplare einer metallisch schimmernden, kleinen Baumanzenart: Schillerwanze, auch Dunkler Dickwanst auf Deutsch genannt. Jüngste wissenschaftliche Bezeichnungen ist Stagonomus venustissimus – die Art wurde 2019 der Gattung Stagonomus neu zugeordnet und dies ist noch nicht überall angekommen. Meistens findet man sie noch als Eysarcoris venustissimus =„Schillerwanze oder Dunkler Dickwanst“ weiterlesen