Blaumeise im Feldahorn

Eine Blaumeise Cyanistes caeruleus sucht sehr gründlich an den Blättern vom Feldahorn Acer campestre nach Insekten: Weil ich schon lange keine Meisenfotos mehr gemacht habe, zeige ich alle, die ich bekommen konnte, auch wenn es eine dämmerige Nieselregensituation war und die Farben nicht so leuchten: Momentan finden sie noch reichlich Insektennahrung. Dieser Tage soll es„Blaumeise im Feldahorn“ weiterlesen

Novembertrauben

Es bleibt spannend, die Trauben an den alten spanischen Rebstöcken beim Reifen zu beobachten, während die Blätter an den Reben schrumpfen, sich verfärben und schon fallen, aber die Beeren sich noch Zeit nehmen. Inzwischen haben sie schon zweimal in Raureifnächten leichten Frost abbekommen. Hin und wieder kommt eine Amsel vorbei, um zu probieren, fliegt aber„Novembertrauben“ weiterlesen

Bläulichdunkler Grau

Schon seit Beginn der kühleren Herbstwochen – genauer gesagt: nach dem ersten Nachtfrost – ist mir das Verändern der Farben bei den verschiedenen Fliegenarten aufgefallen. Sie sehen durchweg dunkler aus. Diese bläulichdunkler gewordene Graue Fleischfliege Sarcophaga carnaria, die ich bei den spanischen Weinreben beobachtete, hätte ich fast nicht als solche erkannt. Zum Vergleich > hier„Bläulichdunkler Grau“ weiterlesen