Quer durch den Garten im Mai: Weiss

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Durch den Regen und das warme Wochenende hat sich die vorher so langsame Entwicklung endlich beschleunigt. Viele Obstbaumblüten sind bereits im Vergehen begriffen, die Blütenblätter der Birnen, Kirschen und Pflaumen rieseln oder sind bereits vom Wind verweht, andere weisse und weissliche Blüten kommen hinzu:

 

Die Fotos von Baum- und Strauchblüten sowie verschiedenen Wildkräutern an Gehölzrand, Beet und in Wieseninseln sind zwischen dem 7. und 13. Mai 2021 kreuz und quer im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

Ein Knoblauchsrauken-Frühling

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature, Unterwegs | Out and About

Einen „Knoblauchsrauken-Frühling“ möchte ich diesen nennen, und ich hoffe so sehr, dass es auch so bleibt, dass die Knoblauchsrauke Alliaria petiolata die Wegränder unterhalb von Hecken und bebuschten Baumreihen stehen und blühen kann, anders als in zurückliegenden Jahren, wo alles niedergemäht wurde. Momentan sieht es wunderbar aus und duftet sanft und appetitanregend nach Knobi. Wäre das Wetter bei unserem Spaziergang am 3. Mai 2020 nicht regengrau und nass gewesen, wären sicherlich verschiedene Weisslinge um die Blüten herumgeflattert. So habe ich der Galerie am Schluss noch zwei ältere Fotos typischer Knoblauchsraukenliebhaber beigegeben, die wegen des Nektars kommen, aber auch, um Eier dort ablegen, denn ihre Raupen nutzen die Blätter als Nahrung:

Die Fotos 1-4 u. 6 in der Galerie sind vom Spaziergang am 3. Mai 2020, das 5. Foto stammt vom 28. April 2020 aus dem Garten, in dem die zweijährige Pflanze wegen der Trockenheit des vorigen fast ausfällt – um das als Notiz zu erwähnen.
Die beiden beispielhaften Falter-Fotos 7 u. 8 von einem Rapsweissling Pieris napi und einem männlicher Aurorafalter Anthocharis cardamines habe ich einem älteren Beitrag von mir entlehnt > Weisslinge & Knoblauchsrauke | puzzle ❀,
um darauf hinzuweisen, weshalb es schade wäre, würden die Wegränder doch noch gemäht, oder weshalb es eine gute Idee ist, sich das leckere Kraut reichlich in den Garten zu pflanzen, damit es für alle Bedürfnisse genug gibt. Auch Bienen, Fliegen, Schwebfliegen und Käfer besuchen die Blüten gern, mant tut damit allen etwas Gutes.
Alle Bilder sind bei Lüchow im Wendland aufgenommen, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte zum Vergrössern die kleinen Bilder in der Galerie anklicken.

Vom Aufhören und Weitermachen

Allgemein, Natur | Nature, Unterwegs | Out and About

Bilder vom Aufhören und vom Weitermachen, die sich mit gewissen Ähnlichkeiten zu Pärchen ordnen:
1. Braune Pilze auf einem Baumstumpf, vom Frost lappig geworden, darüber hat eine Esche, von der Kälte schockiert, all ihre noch grünen Blätter fallen lassen. 2. Daneben die grüne Knoblauchsrauke, unversehrt und unverzagt.

3. Das braune, wabenartige Nest hat schon längst keine Eichenprozessionsspinner-Raupen mehr beherbergt, statt dessen suchen sich Wanzen darin ein warmes Plätzchen. 4. Die teils verblüht-braunen teils noch gelben Blütenkörbchen der immer noch standhaften Hundskamillen sehe ich dazu passen.

Schon seit gestern ist es bei uns schlagartig wieder wärmer geworden und ich bin gespannt, ob es sich in den nächsten Wochen mehr der braunen oder der vitalen Seite zuwenden wird.
Fotos vom Vormittag des 3. Novembers 2019 in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.