Heute nur ein Drittel vom üblichen „3x ABC am Freitag“

Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Zimmerreisen

Diese Woche habe ich keine neue ABC-Etüde geschrieben und auch dem ABC-Fotoprojekt nichts hinzugefügt. Es gibt heute also nur ein Drittel vom üblichen „3x ABC am Freitag“, einen Zwischenstand zu den Zimmerreisen 05/2021 nach der ersten Woche. Im Kommentarbereich unter dem Einladungsartikel wurden per Pingback oder auch Trackback-Link mit oder oder zusätzlichen Kommentar 6 Zimmerreisen mit J und K gemeldet:

  1. Zimmerreisen war gestern, heute ist Kaffeefahrt angesagt! von desideropacem ‚My Blog at the End of the Un!verse‘, 2021/05/07
  2. 1. Zimmerreise 05/2021: J wie Jalousie von Puzzleblume ❀, 2021/05/08
  3. Lockdown 2 Tag 185: K-reativkramhalter von Bibo59 ‚Bibos kleine Fluchten‘, 2021/05/11
  4. Zimmerreise 5/2021: K wie Klabauterfrau von Anhora, 2021/05/11
  5. Kühe im Keller oder: Zimmereise mit k von Fjonka, 2021/05/13
  6. 2. Zimmerreise 05/2021: K wie Keramikvögel von Puzzleblume ❀, 2021/05/13

Vielen Dank für’s Mitschreiben – zum Lesen bitte den Links in der Liste auf die jeweiligen Blogs folgen!

Wer noch mitschreiben möchte, gelangt über den Textlink > HIER oder über die ebenfalls verlinkte Grafik zur laufenden Zimmereisen-Einladung 05/2021, bis zum 27. Mai 2021 weiterhin für die Stichwortsuche mit den Buchstaben J + K:
2021-04-10 Einladung f. Zimmerreise 05-2021 J+K

2021-05-14 LüchowSss Garten Keramikvogel -1x6

2. Zimmerreise 05/2021: K wie Keramikvögel

Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Garten | Garden, Natur | Nature, Zimmerreisen, Zuhause | Home

2021-04-10 Einladung f. Zimmerreise 05-2021 J+KZur > 5. Runde der Zimmerreisen mit den Buchstaben-Vorgaben J und K habe ich diesmal den Buchstaben K für meine  2. Zimmerreise ausgesucht, und zwar K wie Keramikvögel.
Zwar ich schon einmal bei den Zimmerreisen 02/2021 beim E über meine kleine Entensammlung im Wohnzimmerschrank geschrieben habe > hier, aber dabei handelte es sich nur um die kleine, bevorzugte Sammlung von Enten aus Glas, Porzellan und Keramik, die einen Platz im Haus beanspruchen können.
Es gibt aber im Garten noch weitere Vögel aus Porzellan, glasierter und unglasierter Keramik, die dort draussen eine Aufgabe als „Stangensitzer“ erfüllen.
Als Stangensitzer eignen sie sich, weil sie ein kleines Loch auf der Unterseite haben, in das ein Ende von den üblichen Bambuspflanzstäben oder anderen Stäben hineinpassen, die ich im Garten zum Festbinden von Pflanzen verwende. Manchmal verkriechen sich auch Ohrwürmer, Spinnen oder Marienkäfer darin. Die meisten dieser Keramikvögel habe ich gezielt für den Garten auf Flohmärkten der Umgebung zusammengekauft, meistens aus einer Ramschkiste.

2021-05-14 LüchowSss Garten Keramikvogel -1x6

Erste Reihe der Bildtafel:
  • Die hellgelbglasierte kleine Ente mit orangefarbenem Schnabel, als erstes in der oberen Reihe der Bildtafel, ist als einziges schon seit mehreren Jahrzehnten mir, sie begleitete Anfang der 80er Jahre zu Ostern eine Pralinenschachtel, die ich geschenkt bekam, dann sass sie jahrelang in einem Setzkasten, und nun sitzt sie draussen an der frischen Luft und sorgt dafür, dass ich oder sonstwer den Stab nicht übersieht, doch dazu weiter unten.
  • Bei dem weissen Porzellan-Hühnchen handelt es sich um einen verwaisten Salzstreuer, dem nicht nur das schwarze Pfefferhuhn abhanden gekommen, sondern auch der Stöpselverschluss unter dem Bauch.
  • Den seltsamen graugrünen Vogel, der mich an einen Marabu oder einen Schuhschnabel erinnert, hat sich mal eines der Kinder ausgesucht, weil er so schön in der Hand lag. Ich habe nie herausgefunden, für welchen Zweck er gedacht war, denn weil die Füsse seltsam geformt sind, kann er nicht von selbst stehen, sondern fällt um, aber zum Aufstecken ist es ideal, und ich mag die geschwungenen Formen und die gesprenkelte Glasur.
  • Zweite Reihe der Bildtafel:
  • Das fast lebensgrosse Huhn, als erstes Bild von links in der zweiten Reihe der Bildtafel zu sehen, ist der einzige der Vögel, der am Boden sitzt. Aus rotem Ton gebrannt wie ein Blumentopf fiel es mir vor ein paar Jahren auf einem Flohmarkttisch ins Auge. Es wechselt häufig seinen Platz, um es den Gartenameisen nicht zu gemütlich zu machen, die sich im Schutz seines Standfusses ansiedeln. Gemein, ich weiss.
  • Der blasse Vogel rechts daneben sass früher einmal am Rande einer Vogeltränke, bis sein Haltefüsschen abbrach, weil jemand rückwärts gehend in die Tränke hineingetreten ist – Schwund. Aber der Vogel ist noch brauchbar.
  • Der letzte Vogel ist etwa so gross wie eine Amsel. Wegen seines blauen Kopfes habe ihn heute schon in einem anderen Beitrag > hier gezeigt und kam dadurch überhaupt erst auf die Idee zu diesem Thema. Auch er kam auf Kinderwunsch vom Flohmarkt mit nachhause, damals noch das alte „Oma-und-Opa-Haus“, in dem wir einige Jahre die Sommerferien verbrachten, bevor wir vollständig nach Lüchow zogen und es durch das neue Haus ersetzten. Dort stand er neben anderen Tierchen der Kinder auf der Fensterbank in der Küche und ist deshalb von all den Vögeln trotz seiner zweifelhaften Schönheit der mit den meisten anhängenden Emotionen.
  • Und wozu?

    Wie oben angedeutet, gibt es praktische Gründe für meine Keramikvogel-Stangensitzer, die auch von einigen kleinen Blumenvasen ergänzt werden, die ich umgekehrt auf den Stäben platziert habe:
    1. bekamen wir vor einigen Jahren Besuch von jemandem mit einem einseitig blinden, aber temperamentvollen Hund, bei dem die Gefahr bestand, im Eifer des Spiels irgendwo hineinzurennen, und so markierte ich zuerst die beonders gefährlichen, niedrigen Stäbe.
    2. Nach der Abreise fand ich die Massnahme aber insgesamt sinnvoll, denn damals rannte Bongo noch eifrig zum Zaun, wenn jemand Interessantes vorbeikam, und preschte dabei gnadenlos über alles hinweg. Das hat so manchen jungen Baum oder Strauch entscheidende Zweige gekostet. Mit der farbigen oder hellen Keramik markiert, nahm er sie jedoch wahr und machte einen Bogen.
    3. entdeckte ich, wie praktisch es ist, sich auf diese Weise für neugepflanzte Stauden und Gehölze eine Gedächtnisstütze zu schaffen, denn die brauchen in den heissen und trockenen Monaten Extra-Wasser, während die eingewachsenen Pflanzen weniger reichlich versorgt werden müssen. Mit so eine Keramik auf dem Stützstab „winkt“ so ein magerer Neuling beim Gartenrundgang und wird nicht übersehen.

    2018-06-26 LüchowSss Garten Junge Kohlmeise (Parus major) am Fenster

    1. Zimmerreise 05/2021: J wie Jalousie

    Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Garten | Garden, Natur | Nature, Zimmerreisen, Zuhause | Home

    2021-04-10 Einladung f. Zimmerreise 05-2021 J+K Die > 5. Runde der Zimmerreisen mit den Buchstaben-Vorgaben J und K hat begonnen und dies ist meine  1. Zimmerreise dazu, und zwar mit J wie Jalousie.
    „Jalousie“ kommt aus dem Französischen und bedeutet „Eifersucht“, was Bezug nimmt auf den Schutz vor fremden Blicken.
    Während meiner Jahre im sommerlich heissen und sonnigen österreichischen Burgenland habe ich sie aber vor allem als Blend- und Hitzeschutz schätzen gelernt. Wobei ich nicht die grauen Kunststoff-Rollläden meine oder die Innenjalousien aus dünnen Kunststoffstreifen, sondern Aussenjalousien mit breiten, verstellbaren Lamellen aus Metall.

    Im Sommer

    2019-08-11 LüchowSss Garten neues Beet vor der südlichen Hauswand (2)Man sieht besagte Jalousien auf dem ersten Foto hier im Beitrag, einer Aussenaufnahme mit Fenstern von unserem jetzigen Haus vom August 2019: das war auch schon einer von den heissen Sommern.
    Ich hoffe, die Rosmarinsträucher werden bald wieder so schön grün, sie haben vergangenen Winter etwas zuviel Frost abbekommen.
    Die Schattierung ist so gut, dass ich im Zimmer auf der Südseite bisher keine Klimaanlage gebraucht habe, glücklicherweise, denn abgesehen vom Stromverbrauch mag ich Wind nur draussen, aber keinen Luftzug drinnen und brummende Geräte im Raum auch nicht.
    Klimageräte, Kühlschränke, Badlüftungen … – darin bin ich wirklich eigen, auch beim Verreisen.

    Im Winter

    Kein Wetter zum Vögelzählen* | Veröffentlicht am 2015/01/11 von puzzleblumeVon der Sommerhitze zum zweiten Bild, einem Winterfoto mit Schnee und Eis, die an den Lamellen der Jalousie hängen, vom 11. Januar 2015 von innen aus dem Fenster gesehen. Es war ein stürmisches Wochenende mit Sturmböen um die 120 km/h, Hagelschauer und Schnee.
    Weil das Haus in Ortsrandlage steht und damit in erster Reihe jedes Wind- und Regengeschehen ungebremst abbekommt, halten die Jalousien also ausser Sonne auch Regen, Schnee und Hagel ab, die gegen die Fenster prasseln. Dann schliessen wir sie allerdings auch oft.
    Es war übrigens ein Tag der Wintervögelzählung. Klickt man auf das Bild, kommt man zum betreffenden Artikel im PUZZLE ❀-Blog.

    Und sonst so: … Enten

    An anderen Tagen lassen sich durch die waagerecht gestellten Lamellen der Jalousien die verschiedensten Vögel unbemerkt durch die Fenster im Garten fotografieren, wie Anfang April 2021 die beiden Stockenten vor dem Fenster, auf dem 3. Foto, was ich „in gross“ zeige, damit man die beiden auch wirklich erkennen kann:

    2021-04-08 LüchowSss Garten Stockenten-Paar (Anas platyrhynchos) Erpel grün + Ente braun v.d. Fenster

    Auf diese Weise habe ich z.B. Spatzen, Spechte und Sperber fotografiert und meistens versuche ich, wenigstens hinterher die störenden grauen Lamellenstreifen im Bild wegzuscheiden, aber bei diesem Enten-Foto und einigen anderen gelingt das nicht, denn hin und wieder sitzt auch jemand direkt dazwischen:

    … Kohlmeise

    2018-06-26 LüchowSss Garten Junge Kohlmeise (Parus major) am FensterDa war zum Beispiel die junge Kohlmeise Parus major, die sich Ende Juni 2018 dort vor dem Regenwetter versteckte und dabei herausfand, dass sich in den Fugen leckere Insekten und Spinnen erbeuten lassen.
    Viele Meisen nutzen diese Gelegenheit, kommen auch bei schönem Wetter absichtsvoll herangeflogen, um zwischen den Jalousie-Lamellen nach Futter zu suchen. Das sieht immer so niedlich aus wie auf diesem Foto, aber will ich dann nach der Kamera greifen, bemerken sie das natürlich und so ist dieses fotografisch bisher ein Einzelfall geblieben. Dabei kommen nicht nur Meisen, sondern auch Haussperlinge und sitzen lärmend auf den Metallstreifen: sie haben es nicht weit von der Dachrinne darüber.

    … Grünes Heupferd

    Heuschrecke am Küchenfenster | Veröffentlicht am 2011/08/27 von puzzle ❀Aber nicht nur kleine Insekten und Spinnen lassen sich dort finden, auch andere Sechs-bis Achtbeinige kommen zuweilen auf die Idee, es könnte sich um einen guten Schlupfwinkel handeln, wie diese Heuschrecke am Küchenfenster auf dem 5. Foto: ein Grünes Heupferd Tettigonia viridissima im August 2011.
    Fliegen, Käfer und Wespen sitzen oft gleich auf dem Fliegengitter dahinter – zählt das auch?
    Wie nützlich Fliegengitter sind, haben wir ebenfalls am Neusiedler See gelernt, denn die dort „Gelsen“ genannten Stechmücken sind 3x so gross wie unsere Plagegeister in Norddeutschland, und die sind schon schlimm genug … aber ich schweife ab, das F wie Fliegengitter ist doch bei den Zimmerreisen schon längst Geschichte.

    … und überhaupt:

    Die Kombination von beidem, Fliegengitter und Jalousien, schätze ich sehr, weil sie mir das Gewurschtel mit den Gardinen ersparen, wie ich das aus meiner Kindheit in Erinnerung habe, mit Stores, Übergardine und der sogenannten Schleuderstange, an der man abends die Übergardine zu- und am Morgen wieder aufzog, wenn man nicht wollte, dass einem jemand im beleuchteten Zimmer beim Wohnen zuschaut oder irgendein Blutsauger oder sonstwie durch Umherfliegen lästiger Insektenbesuch durch das offene Fenster hineinkommt. Fliegenklatschen sind fies.
    Habe ich jetzt tatsache eine Liebeserklärung an Jalousien und Fliegengitter geschrieben – echt jetzt?

    3x ABC am Freitag (7.05.’21)

    Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Geschichten | Storytelling, Zimmerreisen

    Mein „3x ABC am Freitag“ darf auch heute wieder nicht fehlen.

    Die 4. Zimmerreisen mit den Buchstaben H / I  sind geschlossen, die 5. Runde Zimmerreisen 05/2021 mit J + K hat begonnen:

    https://puzzleblume.wordpress.com/2021/05/07/einladung-zu-den-zimmerreisen-05-2021/

    Um den Beitrag zu lesen, bitte im Kasten anklicken. In der Einladung findet sich die Liste der zur 4. Runde geschriebenen und gemeldeten 18 Zimmerreisen sowie die einfachen Regeln; jeder neue Teilnehmer ist willkommen.


    Zum ABC-Fotoprojekt vom Wortman habe ich ein I wie Igel:

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/05/05/zum-projekt-abc-i-wie-igel/

    Wie fast immer veröffentlicht im PUZZLE❀-Blog nebenan – um den Artikel zu lesen bitte wieder im Kasten klicken.
    Wer mitmachen möchte, findet den Link zum Wortman gleich zu Beginn im Text.


    Zu Christianes Schreibeinladung  zu den Etüden-Textwochen 18.19.21 mit der Wortspende“Korsett + rechtsdrehend + dampfen“ v. Bodenlosz-Archiv gibt es derzeit 4 ABC-Etüden von mir im PUZZLE❀-Blog zu lesen.

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/05/02/sie-selbst-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-18-19-21-wortspende-v-bodenlosz-archiv/

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/05/03/speziell-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-18-19-21-wortspende-v-bodenlosz-archiv/

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/05/04/aus-der-bahn-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-18-19-21-wortspende-v-bodenlosz-archiv/

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/05/06/spargelzeit-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-18-19-21-wortspende-v-bodenlosz-archiv/

    Um die Geschichten zu lesesn bitte wieder die Überschriften-Links in den Kästen anklicken. Wer selbst mitschreiben will, findet in der Einleitung den Link zur geltenden Einladung bei Christiane.

    Und damit wünsche ich allen ein angenehmes Wochenende!

    2021-04-10 Einladung f. Zimmerreise 05-2021 J+K

    Einladung zu den Zimmerreisen 05/2021

    Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Zimmerreisen

    Die 4. Runde der Zimmerreisen mit den Buchstaben-Vorgaben H und I ist seit gestern abgeschlossen, heute beginnen die Zimmerreisen 05/2021. Zuvor ist aber die Liste aller gemeldeten Zimmerreisen 04/2021 an der Reihe:

    Liste der veröffentlichten Beiträge der abgeschlossenen 4. Runde:

    1. Ein weitgereister Hund (Zimmerreise VIII) von emhaeu ‚Rumgekritzelt‘, 2021/04/10
    2. Das fremde Souvenier – eine abc.etüde von Lea Heuser ‚kommunikatz‘, 2021/04/10
    3. Suffering form a virus? – Room travel trip #4 von solaner ‚My Blog -solaner‘, 2021/04/11
    4. Zimmerreisen. Mit H wie Holz von Fjonka ‚Schreiben und lesen lassen‘, 2021/04/12
    5. Zimmerreisen 04/2021: H wie Hocker von puzzleblume ‚PUZZLEBLUME ❀‘, 2021/04/12
    6. Zimmerreise 4/2021: H wie Herzen von Anhora ‚Anhora‘, 2021/04/17
    7. Ein Isolator vom Frischen Haff (Zimmerreisen IX) von emhaeu ‚Rumgekritzelt‘, 2021/04/18
    8. Zimmerreisen 4: I wie Inchies – Regenbogen und Freudentränen von frauholle52 ‚Regenbogen und Freudentränen‘, 2021/04/20
    9. Zimmerreise mit H – Halskette von Emma Engel ‚Wortsalat‘, 2021/04/20
    10. Zimmerreisen 04/2021 mit H + I: ein Holzbild aus Illmitz von puzzleblume, 2021/04/24
    11. Zimmerreise April 2021: H wie Holzschiff von gkazakou ‚Gerda Kazakou‘, 2021/04/24
    12. Zimmerreisen – Am Anfang war das H – My Blog at the End of the Un!verse von desideropacem auf ‚myblogattheendoftheuniverse‘, 2021/05/02
    13. Zimmerreise 4/2021: H wie Henne von Anhora, 2021/05/02
    14. Zimmerreise mit H wie handgewebt von pflanzwas ’naturaufdembalkon‘, 2021/05/03
    15. Zimmerreise 04/2021 von mrsshahbandar ‚carolahaze / I am what I am‘, 2021/05/03
    16. Zimmerreise. Mit H wie Harke von Fjonka ‚Schreiben und lesen lassen‘, 2021/05/04
    17. H-andpuppe Häsi. von Bibo59 ‚Bibos kleine Fluchten‘, 2021/05/04
    18. Zimmerreise mit Haien von naturfund.de, 2021/05/04

    Schön, dass Ihr wieder mitgeschrieben und eine so erstaunliche Vielfalt an Themen gefunden habt!


    Nun aber zur aktuellen Einladung, es geht es los zur 5. Runde mit J + K!

    🔴 Die Zimmerreisen 05/2021 laufen vom 7. -27. Mai 2021
    🔴 Zu verwenden sind die Anfangsbuchstaben J und K (wahlweise oder beide)
    🔴 für mindestens einen Gegenstand als Ausgangs- oder Angelpunkt in der Geschichte.

    Worum geht es nochmal bei den sogenannten „Zimmerreisen“?
    Anders, als die Bezeichnung „Zimmerreisen“ suggeriert, zählt schon ein eingeschränkter Bewegungsradius als Kriterium. So kommt vieles im Frage: Zimmer, Garage, Balkon, Garten, die Nachbarschaft und die gewohnte Bushaltestelle, oder die routinemässige Jogging- oder Gassi-Runden mit dem Hund in der nächsten Umgebung …

    Die Regeln dieses Schreibprojektes:

    1. Alle vier Wochen gibt es eine Einladung für die jeweilig nächste Runde.
    2. Seinen Beitrag kann man darunter per Pingback verlinken und einen Kommentar mit Link schreiben, um mitzuteilen, wo es etwas zu lesen gibt.
    3. Für besonders Schreiblustige sollten 1.500 Wörter genügen, man kann auch gern weniger schreiben, aber eine freiwillige Untergrenze wäre nett, wegen des nächsten Punkts:
    4. Als Gegenstand des Textes verwendete Bilder sollten mit einigen Sätzen beschrieben werden, damit es sich auch für nichtsehende Leser erschliesst.
    5. Sinnvoll ist, seinem Beitrag auf dem eigenen Blog das Schlagwort, Hashtag bzw. Label „Zimmerreisen“ zu vergeben. So lassen sich weitere Beiträge einfacher finden.
    6. Das Alphabet dient in monatlichen Buchstaben-Portionen als Impulsgeber für Anfangsbuchstaben von wichtigen Gegenständen am Standort der Wahl, C, Q, X und Y optional.

    Wichtig ist, den Ausgangspunkt zu beschreiben und damit unmissverständlich den Gegensatz zu einer gewöhnlichen Reisebeschreibung zu verdeutlichen: das Dableiben!

    Dass jeder innerhalb des Zeitraums soviele Zimmerreisen schreiben kann, wie er Lust hat, versteht sich von selbst. Bei der nächsten Runde gibt es dann wieder eine zusammengefasste Liste der hierhin vermeldeten Texte; somit bekommen zumindest diejenigen automatisch eine Pingback-Benachrichtigung und so muss nicht jeder jedem folgen, um dranzubleiben.

    2021-04-10 Einladung f. Zimmerreise 05-2021 J+K

    Und nun wieder allen viel Freude beim Suchen und Finden der Gegenstände, von denen ausgehend die „Zimmerreisen“ ihren Anfang nehmen können, sowie viel Spass beim Mitschreiben und -lesen!

    3x ABC am Freitag (30.04.’21)

    Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Geschichten | Storytelling, Zimmerreisen

    Mein „3x ABC am Freitag“ darf auch heute nicht fehlen.

    Die 4. Zimmerreise-Runde mit den Buchstaben H / I :

    … hat zu den bisherigen 9 Geschichten nur eine weitere hervorgebracht, und dieser 10. Beitrag ist von mir selbst:

    https://puzzleblume.wordpress.com/2021/04/24/zimmerreisen-04-2021-mit-h-i-ein-holzbild-aus-illmitz/

    Um den Beitrag zu lesen, bitte im Kasten klicken; um selbst teilzunehmen, bitte dem Link zur > Einladung folgen.


    Zum ABC-Fotoprojekt vom Wortman habe ich ein H wie Hase:

    Projekt ABC: ein H wie Hase | Veröffentlicht am 2021/04/25 von puzzleblume

    Wie fast immer veröffentlicht im PUZZLE❀-Blog nebenan – um den Artikel zu lesen bitte das Bild anklicken oder > HIER.
    Wer mitmachen möchte, findet den Link zum Wortman gleich zu Beginn im Text.


    Zu den derzeitig noch bis morgen einschliesslich geltenden Stichworten der ABC-Etüden

    … habe ich noch eine 5. „Pfannen-Etüde“ geschrieben:

    Zum Geburtstag viel Glück! – zur Schreibeinladung für die Textwochen 16.17.21 | Wortspende von DORO|ART | Veröffentlicht am 2021/04/28 von puzzleblume

    … auch im PUZZLE❀-Blog zu lesen. Dazu bitte das Bild anklicken oder dem Textlink > HIER folgen.
    Wer selbst mitschreiben will, findet in der Einleitung den Link zur geltenden Einladung bei Christiane.

    Und damit wünsche ich allen ein angenehmes erstes Mai-Wochenende!

    2021-04-24 Illmitz-Holzbild f. Zimmerreise (4)

    Zimmerreisen 04/2021 mit H + I: ein Holzbild aus Illmitz

    Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Geschichten | Storytelling, Zimmerreisen, Zitate | Quotations, Zuhause | Home

    2021-04-09 Zimmerreise 04-2021 H+IDies ist endlich mein zweiter Beitrag zu den > Zimmerreisen 04/2021 mit H + I!

    Über meine Vorliebe für Holz im Wohnraum zu schreiben, aber mir noch genügend hölzerne Dinge für andere Buchstaben übrigzulassen, hat mich eine ganze Weile beschäftigt.
    Als Gegenstand habe ich mir daher heute ein kleines Holzbild aus Illmitz im Seewinkel vorgenommen, und es ist wieder einmal ein Stück vom Flohmarkt, mitgebracht aus Neusiedl am See im Burgendland, Österreich. Das Bild hat seinen Platz im Wohnzimmer, in einem Regal, das gegenüber meinem Sofaplatz hängt, so dass ich es täglich ansehe.

    2021-02-17 LüchowSss zuhause Drachenei v. Kryštof Hošek im RegalDort steht es neben anderen, hier bereits vorgestellten Dingen wie:
    > die schwarze Pacha Mama-Figur mit dem Frosch in der oberen Reihe, oder
    > das weisse Drachenei aus der tschechischen Mühle. Gegenüber hängt das grosse, bunte
    > Blumenstilleben mit rotem Mohn, über das es auch schon eine Zimmerreise gibt.

    Das kleine Bild, dem ich mich heute widme, ist so lang meine Hand vom Gelenk bis zur Mittelfingerspitze und wurde aus dem Holz von Walnussbäumen geschnitzt. Diese sind die markantesten Bäume in den Weingärten oberhalb des Sees, daher transportiert diese Holzart für mich viele Erinnerungen an Spaziergänge.

    Ausserdem vermittelt das Relief des Schnitzbildes auf der kleinen Holzfläche zwei weitere, beliebt und vertraute Themen der Pannonischen Tiefebene im nördlichen Burgenland am Neusiedler See:
    Der „Puszta-Brunnen“ erinnert daran, dass erst nach einer Volksabstimmung 1921 das Burgenland nicht mehr zum westlichen Teil von Ungarn gehört, sondern zu Österreich. Solche einfachen Brunnen, bei denen mit der Hebelwirkung eines Schwingbaums Wasser geschöpft wird, gelten den meisten als Sinnbild der ungarischen Puszta, man findet sie ebenso im gesamten Steppengürtel Eurasiens und anderswo, aber zur burgenländischen Landschafts-Ausstattung und für die Tourismus-Werbung gehören sie ganz oben auf die Liste der Klischees.

    Das zweite Klischee ist eine solche Barockfassade, wie man sie hinter dem Brunnen sieht. Auch nach dem 2000er-Jahr lässt mancher burgenländische Eigenheimbesitzer sich diesen Stil gern bei seinem Neubau mit modernen Mitteln nachahmen. Sogar ein Outletcenter wurde so gestaltet.
    Der dargestellte Streckhof mit regionaltypischem Schilfdach in Illmitz, einem Marktflecken am östlichen Seeufer im sogenannten Seewinkel, wurde 1955 bei einem verheerenden Brand ein Opfer der Flammen. Damals brannten ganze Gassen ab, weil das Feuer sich über die grosse Anzahl von Reetdächern rasanter ausbreitete, als die damals nach dem 2. WK. an Ausrüstung und Mannschaft arme Feuerwehr mit der Bekämpfung des Brandes nachkommen konnte.

    Eine Andeutung des tragischen Ereignisses findet sich auf der Rückseite des Bildchens. Auf dem mit einer damals noch mechanischen Schreibmascheine beschrifteten Zettelchen steht zu lesen:
    „Altes Barockbauernhaus aus Illmitz. (Leider abgebrannt.) Nach einem Bild geschnitzt v.M.Denk aus Apetlon. Gewidmet aus Dankbarkeit und zur Erinnerung. Weihnacht 1961. Der Lehrkörper d.Vsch. Illmitz.“
    Wer „M. Denk aus Apetlon“ war, habe ich durch Webrecherche nicht ergründen können, aber der Familienname ist in Apetlon, einer Nachbargemeinde von Illmitz, alteingesessen.
    Wem das Bildchen Weihnachen 1961 durch die Lehrerschaft der Volksschule Illmitz überreicht wurde, wird auch im Dunklen bleiben. Ich fand es, wie gesagt, in einer Flohmarktkiste in Neusiedl am See und konnte es nicht wieder dorthin zurücklegen, weil ich Holz eben nicht nur bei Möbeln mag, sonder auch zu verschiedensten dekorativen Gegenständen bearbeitet und am liebsten unbemalt, so dass Maserung und natürliche Farben erkennbar bleiben.

    Wer ein ganz ähnliches Haus auf einem Foto sehen möchte, kann sich den Florianihof ansehen, der ebenfalls im Seewinkel-Dorf Illmitz steht > hier. Die kleinen Bilder der Zimmerreise bitte zum Vergrössern anklicken!

    3x ABC am Freitag (23.04.’21)

    Allgemein, Blogosphäre | blogosphere, Geschichten | Storytelling, Zimmerreisen

    Mein „3x ABC am Freitag“ muss auch noch sein.
    Bei den Zimmerreisen ist das Aufkommen an neuen Beiträgen frühlingsgemäss geringer geworden, auch ich bin wieder mehr draussen und fotografiere, was sich im Garten tut, und so ist unter den vier seit dem vorigen Wochenende hinzugekommenen Zimmerreisen keine von mir dabei:

    Die 4. Zimmerreise-Runde mit den Buchstaben H / I hat weitere Beiträge hervorgebracht:

      6. Zimmerreise 4/2021: H wie Herzen von Anhora ‚Anhora‘, 2021/04/17
      7. Ein Isolator vom Frischen Haff (Zimmerreisen IX) von emhaeu ‚Rumgekritzelt‘, 2021/04/18
      8. Zimmerreisen 4: I wie Inchies – Regenbogen und Freudentränen von frauholle52 ‚Regenbogen und Freudentränen‘, 2021/04/20
      9. Zimmerreise mit H – Halskette von Emma Engel ‚Wortsalat‘, 2021/04/20

    Um die Beiträge zu lesen, bitte den Links auf die jeweiligen Blogs folgen, um selbst teilzunehmen, bitte dem Link zur > Einladung und den Spielregeln folgen.


    2021-04-18 ABC-Etüden Pfanne + glücklich + trennen Christiane_Bildgestaltung 2021_1617_1_300Zum ABC-Fotoprojekt vom Wortman war ich bisher genauso uninspiriert wie bei den Zimmerreisen, probiere nur mal das eine oder andere Thema aus und mag es dann doch nicht so sehr.
    Dafür aber haben es mir die derzeitigen Stichworte der ABC-Etüden angetan, zu denen Christiane vergangenen Sonntag die Einladung ausgegeben hat. Wer selbst gern mitschreiben möchte, findet gleich in der Einleitung jeder einzelnen Geschichte den Link zur aktuell geltenden Einladung bei Christiane.
    Um zu meinen vier neuen ABC-Etüden  im PUZZLE ❀-Blog zu gelangen, bitte die Überschrift im jeweiligen verlinkten Kasten anklicken:

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/04/18/schreibeinladung-fuer-die-textwochen-16-17-21-wortspende-von-doroart/

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/04/19/total-panne-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-16-17-21-wortspende-von-doroart/

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/04/21/ueberraschung-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-16-17-21-wortspende-von-doroart/

    https://2puzzle4.wordpress.com/2021/04/23/super-opa-zur-schreibeinladung-fuer-die-textwochen-16-17-21-wortspende-von-doroart/

    Und damit wünsche ich allen wieder einen schönen Freitagabend und ein angenehmes Wochenende!