Unter anderen auch die Mauerflechte

Es ist wieder ihre Jahreszeit: während andere in der Natur „schlafengehen“, erwachen Flechten bei Kälte und Feuchtigkeit, werden sie farbiger und praller, selbst diejenigen, auf denen jahrein-jahraus herumgelaufen und – gefahren wird, weil sie auf Asphalt nierdergelassen haben und dort ausdauern:

2022-11-25 LüchowSss morgens Flechten auf Asphalt

Die auffallendste Flechtenart auf dem Foto ist das silbrig-grüne, unregelmässige Lager, ein sogenannter Thallus, mit dichtstehenden runden Fruchtkörpern, den Apothecien.
Die Gewöhnliche Mauerflechte oder auch Mauer-Kuchenflechte Lecanora muralis siedelt sich in nährstoffreicher Umgebung auf natürlichem Gestein ebenso an wie auf Asphalt und Beton, selten an Holz.
Die zu den Krustenflechte gehörende Art braucht etliche Jahrzehnte Zeit für ihr Wachstum, bis sie umfangreich und auffallend wird wie auf dem Foto. Darauf ist sie etwa handtellergross.

Umgangssprachlich nennt man die Mauerflechte manchmal auch „Kaugummiflechte“, weil sie vor allem in trockenen Zeiten an die unschönen Flecken erinnert, die ausgekauter und weggeworfene Kaugummibatzen auf Strassen hinterlassen. Voriges Jahr habe ich an dieser Strecke auch fotografiert > hier anzusehen, aber da hatte sie noch nicht so vielfältige, geradezu bunte Flechtengesellschaft bekommen, wie in diesem Jahr, in Graugrün, Grau und Schmutziggelb, an deren Bestimmung ich mich hier aber nicht versuche.

Flechten auf Gestein findet man an erstaunlich vielen Orten. Vielleicht macht euch mein Artikel Lust darauf, als kleine Alltagsabenteuer mehr auf solche Flechten zu achten, die einem überall begegnen können? Man findet sie überall, nicht nur draussen in der Natur. Hier ein Link mit weiteren Beispielen: > Gesteinsflechten im Siedlungsbereich.

Das Foto ist vom Morgen des 25. November 2022,  aufgenommen beim ersten Spaziergang mit Maxi durch die Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Man kann es zum Vergrössern anklicken.

13 Gedanken zu “Unter anderen auch die Mauerflechte

  1. Diese Flechte sieht auf deinem Foto wirklich schön aus, dennoch würde ich sie auf meinen Balkonfliesen nicht haben wollen.

    Es ist schon toll, was ich beim Lesen deines Blogs alles über die Natur lerne. Danke dafür, Frau Puzzleblume.

    Gefällt 1 Person

  2. Ich bleibe auch schon wieder regelmäßig an Bäumen stehen und betrachte Flechten auf ihrer Rinde oder auf großen Findlingen. So wie ich im Frühjahr die ersten Insekten herbeiseh(n)e, im Herbst die aus dem Boden schießenden Pilze, sind es in der jetzt gerade etwas trist wirkenden nassen Übergangszeit in den Winter tatsächlich die Flechten, die meinen Blick auf sich lenken. Natürlich werde ich nach diesem Beitrag den Asphalt mal näher unter die Lupe nehmen 🙂

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..