Neues von der Pimpinelle

Heute Vormittag nahm ich die Kamera mit in den Garten, weil sich einige Kräutlein bereits schön grün und frisch zeigten. Wichtig war mir vor allem, das erfreuliche Wohlergehen des im Hebst umgepflanzten Kleinen Wiesenknopfes Sanguisorba minor festzuhalten. Das Wiesen- und Küchenkraut, auch Pimpinelle genannt, gedeiht bei mir im Garten schon seit etlichen Jahren. Weil ich aber eine der beiden ältesten Pflanzen Mitte September auf einen anderen, besseren Platz umsiedeln wollte, überraschte sie mich mit einer tiefreichenden, mindestwens 5 cm dicken Pfahlwurzel! Leider habe ich diese nichtsahnend in 40 cm Tiefe abgestochen, weil ich meinte, es sei schon tief genug gegraben.

2022-01-19 LüchowSss Garten Pimpinelle bzw. Kleiner Wiesenknopf (Sanguisorba minor) + Weinberglauch (Allium vineale)

Dem am neuen Platz wieder eingepflanzten Stück mit Blätterschopf geht es offensichtlich gut, es zeigt viele frische Blättchen! Ob mir das am alten Platz tiefer im Boden verbliebene Pimpinellen-Wurzelstück auch verzeiht, kommt bestimmt erst später ans Licht, oder eben nicht, aber nun hoffe ich es. – In der rechten Bildhälfte sieht man ausserdem eine schmale, bläulichgrüne Weingartenlauch-Pflanze Allium vineale: ebenfalls eine schöne Überraschung. Aufgenommen habe ich das Foto am 19. Januar 2022, vormittags im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Im September sah die Stelle noch nicht grün aus, siehe > hier.

10 Gedanken zu “Neues von der Pimpinelle

    • Danke, Thomas! Die Haseln verhalten sich hier sehr unterschiedlich. Ein, zwei mit hellgelb blühenden Kätzchen und rosa Blüten habe ich auf meinen Spaziergängen auch schon gefunden, aber andere sind noch sehr „in sich gekehrt“. Aber du hast recht, man merkt es auch bei den Wildgänsen und Kranichen, dass sich die grossen Trupps schon aufgelöst haben und sich sogar wieder einzelne Paare absondern.

      Gefällt mir

  1. Ohoh, ich las zwar, daß sie tief wurzeln, aber so stark und so dick?! Ich hab bei mir ja ein paar ausgesät und dachte, ich lasse es drauf ankommen. Na, mal sehen. Jedenfalls wachsen sie jetzt im Herbst und Winter so richtig gut. Ich bin gespannt, wie sie sich entwickeln.

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.