Nach der zweiten Novemberwoche

Am Ende der zweiten Novemberwoche bot der heutige Gartenrundgang im Beinahe-Nieselregen keine Insekten mehr zum Fotografieren, nicht einmal Mücken flogen herum, aber dafür rieselt ringsum das Herbstlaub zu Boden. In diesem Jahr halten die Blutpflaumen ihre dunklroten Blätter besonders lange fest, aber auch sie lichten sich neuerdings.

Die letzten Bunten Glattblattastern Aster x versicolor sind am Verblühen, wie auch die letzten Blüten der lilafarbenen Asiatischen Wildastern Aster ageratoides mit der gelben Mitte, aber die purpurnen Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea und die violette Rundblättrige Glockenblume Campanula rotundifolia sehen frisch aus.

Es gibt auch noch immer weisse Blüten von Wiesenschafgarben Achillea millefolium und gelblich-grün angelaufene Gelb-Skabiosen Scabiosa ochroleuca auf den Wieseninseln. Ein paar erst wenige Tage zuvor erschienene Schopftintlinge Coprinus comatus leuchten auch aus dem grünen Gras; weil es so kalt ist, wurden sie bisher nicht angefressen.

Diese Pilze sehen feiner gefranst aus als die anderen Schopftintlinge im Garten, so dass ich mit der Bezeichnung nicht absolut sicher bin, habe aber im Web bisher keinen Hinweis auf sie als etwas anderes gefunden. Zum Vergleich > hier.
Die Fotos sind am Vormittag des 14. November 2021 im Garten entstanden, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.

2 Gedanken zu “Nach der zweiten Novemberwoche

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.