Pilze an der Eiche, Oktober ’21

In den Herbsten zuvor hat mich das Pilzgeschehen an der abgestorbenen Eiche im Garten immer wieder verblüfft, aber in diesem Jahr ist es nur sehr verhalten. Die beiden Austern-Seitlinge bzw. Austernpilze Pleurotus ostreatus vom ersten Foto, das ich am 5. Oktober ’21 aufgenommen habe, sind zwar inzwischen weitgehend abfressen, aber immer noch die einzigen; sie haben keine Gesellschaft von nachwachsenden Artgenossen bekommen.

2021-10-05 LüchowSss Garten Eichentorso + Austernpilze (Pleurotus ostreatus) + Gundermann (Glechoma hederacea) + Spanische Wegschnecke (Arion vulgaris)

Dabei passen Temperaturen und Witterung nun gut, denn es ist abgekühlt und sie fruktifizieren bei Temperaturen unter 11 °C. Auch die mir immer noch nicht näher bekannten Porlinge in ihrer Nachbarschaft verhalten sich ähnlich und spriessen nicht mehr so stark aus dem Holz wie in den vergangenen Jahren. Vor einigen Tagen fand ich allerdings auch von diesen Porlingen an zwei neuen Stellen junge Exemplare, zu sehen auf dem nächsten Bild:

2021-10-13 LüchowSss Garten Baumpilz bzw. Porling an Eiche

Insgesamt scheint das Pilzwachstum durch die Trockenheit im Holz weitgehend zum Stillstand gekommen zu sein, und es wird spannend sein zu beobachten, ob die derzeitige, mit Regen durchsetzte Wetterlage daran wieder etwas ändert. Oberes Foto vom 5., unteres vom 13. Oktober 2021, beide an der abgestorbenen Eiche im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Das kleine Bild kann man zum Vergrössern anklicken.

3 Gedanken zu “Pilze an der Eiche, Oktober ’21

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s