Wohl auch die letzten Gelbbindige Furchenbienen an Herbstasternblüte für dieses Jahr

Dieser Beitrag widmet sich den wohl letzten Gelbbindigen Furchenbienen Halictus scabiosae, die ich für dieses Jahr an den Herbstasternblüten beobachten konnte. Auf diesen Fotos besuchten sie die lila Blüte mit gelbem Körbchen der Asiatischen Wildastern Aster ageratoides ‚Asran‘ auf den Bildern 1, 2, 3 und 5 sowie der Neubelgischen Glattblatt-Aster Symphyotrichum novi-belgii auf Bild 4:

Die Unterschiede zwischen den Geschlechtern zeigen sich durch rundliche weibliche und schmale männliche Hinterleiber, sowie die typischen hellgelben Beine und längeren Fühler der Männchen.
Die überwinternden, langlebigeren Weibchen sind von Anfang April bis zum Oktober* an Korbblütlern und Skabiosen anzutreffen. Männchen werden erst wieder durch die neue Sommergeneration im Juli hervorgebracht und fliegen nur bis in den Herbst. – Diese Fotos sind vom 26. September 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder der Galerie zum Vergrössern anklicken.

*Inzwischen habe ich einen Blick in den mittäglich sonnengewärmten Garten getan und neben Hongbienen, einigen letzten Hummeln und zahlreichen Faltern tatsächlich keine dieser auffälligen Wildbienen mehr gesehen.

12 Gedanken zu “Wohl auch die letzten Gelbbindige Furchenbienen an Herbstasternblüte für dieses Jahr

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s