Goldglänzende Furchenbiene im September

Diese Goldbraune bzw. Goldglänzende oder auch nur Gold-Furchenbiene Halictus subauratus auf der Neugelbischen bzw. Glattblatt-Aster Symphyotrichum novi-belgii ist für die Art spät unterwegs: Die aktive Zeit, in der eine „Königin“ zusammen mit 4-5 unbefruchteten sogenannten Sommerweibchen die Brut und Aufzucht der Goldglänzenden Furchenbienennachkommen in selbstgegrabenen Bodennestern betreiben, liegt in den Sommermonaten Juni und Juli.

2021-09-20 LüchowSss Garten Goldglänzende Furchenbiene (Halictus subauratus) + Neubelgische bzw. Glattblatt-Aster (Symphyotrichum novi-belgii) (2)

Nur die künftigen Königinnen überwintern und sind vom Frühling bis zum Herbst anzutreffen: dies könnte eine sein, und auf dem Foto lässt sich auch der namensgebende Goldschimmer erkennen. Ich hoffe, sie auch im nächsten Jahr wieder so zahlreich im Garten antreffen zu können wie in diesem. Sie benötigen vegetationsarme Stellen zum Nestbau, wie Magerrasen, sandige Stellen, unbefestigte Wegränder … – Das Foto ist vom 20. September 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Ein Gedanke zu “Goldglänzende Furchenbiene im September

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s