Faulbaum-Bläuling Celastrina argiolus

Korrektur: Gestern schrieb ich an dieser Stelle noch „Zwerg-Bläuling“ zu meinem Foto, aber dank eines überzeugenden Hinweises, den man in den Kommentaren unten zusammen mit zwei Links zum Vergleichen findet, handelt es sich hier vielmehr um einen gar nicht seltenen Faulbaum-Bläuling Celastrina argiolus:

2021-07-10 LüchowSss Garten Faulbaum-Bläuling (Celastrina argiolus)

Der Faulbaum-Bläuling Celastrina argiolus fliegt in zwei Generationen von April bis September. Man nennt ihn auch „Garten-Bläuling“, denn er ist bei der Auswahl seiner Futterpflanzen ausgesprochen vielseitig und gilt sogar als Kulturfolger, weil sich seine Raupen sich an vielen Pflanzen ernähren, die der Mensch als Nutz- oder Zierpflanzen im Garten zieht.

Die Raupen überwintern als Puppen unter trockenen Pflanzenteilen, oft auch, wie viele Bläulingsarten, mit Ameisen in Symbiose, für die sie ein verlockendes Sekret absondern (= myrmekophil), sind jedoch im Gegensatz zu anderen Arten nicht darauf angewiesen, sich in einem Ameisenbau behüten zu lassen; sie können sich auch ohne Ameisen entwickeln.

Eine besonders gute Beschreibung dieser Myrmekophilie zwischen verschiedenen Bläulings-Arten und Ameisen findet sich > hier zu lesen.

Das Foto ist vom 10. Juli 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

7 Gedanken zu “Faulbaum-Bläuling Celastrina argiolus

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.