Überraschung am Fenchel: eine Schwalbenschwanz-Raupe!

In den vergangenen Jahren waren immer nur Falter vom Schwalbenschwanz Papilio machaon zu Gast im Garten, um an den Blüten der Schmetterlingsflieder Buddleja davidii Nektar zu sich zu nehmen.  Auch dieses Jahr flogen im Juli / August einige Schwalbenschwänze ein, und einmal sah ich sogar eine Paarung.

2021-08-13 LüchowSss Garten Fenchel (Foeniculum vulgare) + Schwalbenschwanz-Raupe (Papilio machaon) (1)

Womöglich ist diese Raupe am Fenchel Foeniculum vulgare ein Resultat davon, denn die Raupen schlüpfen aus den einzeln an den Blättern abgelegten Eiern nach nur einer Woche und haben eine Entwicklungszeit von etwa 4 Wochen. Mit ein bisschen Glück kommt sie erfolgreich durch, verpuppt sich an einem der Pflanzenstängel und schlüpft im kommenden Frühling.

In Deutschland haben die Schwalbenschwänze als gefährdete Art besonderen Schutz-Status. Auf der Webseite schmetterling-raupe.de kann man den Entwicklungszyklus vom Schwalbenschwanz-Ei bis zum Schlüpfen des jungen Falters mit Fotos gut bebildert sehen > hier, so dass man weiss, wonach man suchen muss, um nicht versehentlich etwas zu zerstören.

Die Fotos sind vom frühen Nachmittag des 13. August 2021, aufgenommen an der grossen Fenchelpflanze im Garten, die ich schon so oft gezeigt habe, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

13 Gedanken zu “Überraschung am Fenchel: eine Schwalbenschwanz-Raupe!

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s