Kriechendes Fingerkraut + Insekten

Eines muss man dem Kriechenden Fingerkrauts Potentilla reptans lassen: es hat Ehrgeiz! Ähnlich wie man es von seiner weitläufigen Rosengewächs-Verwandtschaft, den Erdbeerpflanzen kennt, bildet es während seiner Blütezeit auch noch unermüdlich Ausläufer, um sich weiter auszubreiten.

Als meine Wieseninseln noch jung waren, habe ich diese langen Ausläufer mit der Gartenharke herausgerupft, damit es die anderen Wiesenpflanzen hochkommen lässt, aber inzwischen lasse ich es weitgehend gewähren, weil es nicht mehr so überhand nimmt, dass es andere Pflanzen unterdrückt. Seine Erdbeerblüten ähnelnden, goldgelben Blüten sind bei vielen Insektenarten beliebt.

Die Galerie habe ich um einige Fotos aus anderen Sommern ergänzt, in diesem Jahr liegt es nicht am Fingerkraut, sondern an zu wenigen Insekten, dass ich nicht so viele aktuelle Bilder dazu habe, aber alle sind sie im Juni / Juli im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

17 Gedanken zu “Kriechendes Fingerkraut + Insekten

    • Ein kleines Fitzelchen hängengebliebenes Himmelblau. Als Kind hatte ich ein Märchenbuch mit lauter Blumengeschichten, die ich vielfach nicht mehr richtig erinnere, aber so in dieser Vorstellungsweise waren sie geschrieben. Sophie Reinheimer hiess die Autorin.

      Gefällt mir

      • Sophie Reinheimer, der Name ist mir aus meiner Krindheit auch bekannt. Später begegneten mir die Pflanzenmärchen von Michael Bauer (falls ich den Namen richtig erinnere), und darin gibt es ein Märchen mit dem Titel“ Von dem Blümchen, das seinen Namen nicht vergessen konnte“. Es war das „Vergißmeinnicht“ gemeint. Das habe ich einmal illustriert für meine Kinder. Und da gab es auch die blaue Blume und den blauen Schmetterling, der wie vom Himmel gekommen schien, so wie ein kleines Stück Himmel. Was ist das für ein wunderbares Anschauen der Natur, als von Gott gegeben!

        Gefällt 1 Person

  1. Eine schöne bunte Reihe. Der auffliegende Schenkelkäfer ist ja genial. Fast wie ein abstraktes Kunstwerk :-) Kronwicken-Bläuling – wieviele gibt es davon eigentlich? Jede Pflanze ein Bläuling was?! Diese Scheinbockkäfer auf den Bildern unter Mathildas Kommentar sah ich auch kürzlich und war über die Farbe irritiert. Ich dachte schon, daß wäre was anderes. Also ein Weibchen. Gut zu wissen.

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s