Gemeine Breitstirnblasenkopffliege auf Strand-Grasnelke

Die Gemeine Breitstirnblasenkopffliege Sicus ferrugineus Art wird manchmal auch ‚Rostbrauner Krummleib‘ genannt: das beschreibt ihr Aussehen mit dem unter den Leib gezogenen Hinterleib perfekt. Auf diese Weise verbirgt die Fliege ihren Legestachel, denn nach der Paarung überfällt das Weibchen eine vorbeikommende Hummel, in injiziert ihr damit ein Ei in den Hinterleib, aus dem sich eine innenparasitische Larve entwickelt.

2021-06-16 LüchowSss Garten Strand-Grasnelke (Armeria maritima) + Gemeine Breitstirnblasenkopffliege (Sicus ferrugineus)

Die Gemeinen Breitstirnblasenkopffliegen Sicus ferrugineus fliegen zwischen Mai und August, ihre Aufenthaltsorte sind von Wald oder Gehölzen begleitete Wegsäume, Brachen und Wiesen, also gibt es sie auch seit Jahren immer wieder auf den Wieseninseln im Garten. Dort besuchen sie Blüten wegen des Nektars und um dort ankommende Hummeln zu erwarten. – Auf dem Foto vom 16. Juni 2021 habe ich so eine Gemeine Breitstirnblasenkopffliege auf einer Strand-Grasnelke Armeria maritima im Garten angetroffen,  Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

6 Gedanken zu “Gemeine Breitstirnblasenkopffliege auf Strand-Grasnelke

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s