Mal wieder ein Blick auf die Birken im Garten

Die beiden von den Dürresommern geschädigten Birken Betula pendula im Garten überraschen mich gerade durch unerwartete Vitalität. Der im Vergleich zu den letzten vier Vorjahren regenreiche Frühling tut ihnen offensichtlich wohl.

Die links stehende Birke hat schon zahlreiche vertrocknete Äste eingebüsst und weist inzwischen auch Pilzbefall auf, aber ihre Stammausschläge wandern inzwischen von unten bis in die verkahlten Bereiche zum noch immer grünen Wipfel hinauf: es bleibt spannend. Bei der zweiten, immer schon grösseren und breiteren Birke zeigen sich set dem letzten Jahr keine weiteren vertrockneten Zweige und Äste, und das empfinde ich als vorläufig beruhigend.
Fotos vom 23. Mai 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

5 Gedanken zu “Mal wieder ein Blick auf die Birken im Garten

      • Ja, wenn man sich heute einmal den Zustand so vieler Arten von Bäumen ansieht, ist das zum Erschrecken. Auch in den eigenen Gärten stirbt jetzt so vieles ab und kommt nicht wieder. Die Digitalisierung trägt sicher auch einen wesentlichen Teil dazu bei. Allerdings venutzen wie ja selbst diese Technik, um Gutes zu vermitteln. Leider entwickelt sich das Ungute meistens noch viel schneller.

        Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s