Fliege, nah

Das Fliegenfoto ist so schön nah gelungen, aber dennoch bleibt das relativ schlanke, graugemusterte Tierchen mit dem hell-bräunlichen Hinterleib, roten Augen, klaren Flügeln und grauen Beinen meinerseits unbenannt. Ausser, dass sie unter den Echten Fliegen Muscidae zu finden sein müsste, habe ich angesichts der vielen, die ähnlich aussehen Fliegen bis auf Weiteres die Suche nach einer genaueren Bezeichnung aufgegeben:

2021-04-25 LüchowSss Garten Fliege m. hellbraunem Hinterleib

Die Fliege sass ganz ruhig auf einem Blatt – eine räuberische Art, vielleicht? Es ist leichter, das mutmassliche Geschlecht zu erkennen: weil die Augen so weit auseinander stehen, müsste es sich um ein Männchen handeln.

Aber die Fliegen sind da, und das zählt, denn durch die kalten Aprilwochen hindurch war das Insektenleben im Garten nur sehr reduziert aktiv, was sicherlich für die bereits Nestlinge aufziehenden Singvögel auch schwierig war. Das Foto ist vom 25. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

6 Gedanken zu “Fliege, nah

  1. Klasse Foto! So nah ist mir das bei einer Fliege noch nie gelungen ..
    Auch hier fliegen trotz der immer noch sehr kühlen Witterung schon seit mehreren Tagen einige Fliegen herum. Insgesamt ist das Insektenleben aber noch ziemlich gebremst. Ich denke auch, dass das für einige Brutvögel zum Problem wird ..

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.