Wollschweber und Gundermann

„Wollschweber und Gundermann“ könnte ein netter Firmenname sein, oder sogar eine TV-Serie mit zweien, die berufsbedingt nicht voreinander weglaufen können, so dass … nein. Es geht um das fliegende Plüschkügelchen namens Grosser Wollschweber Bombylius major, das bei schönem Wetter nun wieder graubraun-pelzig und putzig mit vorgestrecktem Rüssel im Garten umherfliegt, um diesen dann bevorzugt den Blüten des Gundermann Glechoma hederaceae in den violetten Rachen zu stecken:

2021-04-20 LüchowSss Garten Gr. Wollschweber (Bombylius major) am Gundermann (Glechoma hederaceae)

Die Wollschweber gelten als Parasiten, saugen mit ihrem Rüssel aber nur Nektar. Ihre Larven allerdings fressen als Brutparasiten den Larven verschiedener Insektenarten wie Solitärbienen (vor allem Erd- bzw. Sandbienen), Grabwespen und sogar bestimmten Schmetterlingsarten (z. B. Eulenfaltern) zuerst die Futtervorräte weg und schliesslich sogar ihren unfreiwilligen Gastgeber.
Mehr darüber lesen auf der Webseite > Wildbienen-Parasiten: Wollschweber | wildbienen.de
Foto vom Mittag des 20. April 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

16 Gedanken zu “Wollschweber und Gundermann

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s