Gänseblümchen für die Sandbienen

Die Nachbarn sind schon seit Anfang April und trotz nächlicher Fröste und Rauhreif (wie vergangene Nacht wieder) der Ansicht, dass man Rasen mähen muss – ich reihe mich dabei nicht ein. Die wenigen Gänseblümchen Bellis perennis im Rasen sind zur Zeit die „Notration“ für alle Sandbienen, die sich hervorwagen, sobald die Temperatur auch nur kurz ansteigt, weil mittags für zehn Minuten die Sonne den Boden erwärmt.

2021-04-12 LüchowSss Garten Gänseblümchen (Bellis perennis) + kl. Sandbiene (Andrena spec.)

Sie brauchen nun mal offene Blüten wie die von Gänseblümchen oder Obstbäumen, für Lippenblütler wie Purpurrote Taubnessel und Gundelrebe sind ihre Zungen zu kurz, die sind für Hummeln bei dieser Witterung wichtige Nektarquellen. Alle drei lassen sich von Frost und Tagestemperaturen um +10°C nicht einschüchtern und können immer. Deshalb bleibt der Anteil meiner sonst gemähten Grünfläche auch weiterhin „unrasiert“.
Auf dem Foto ist eine kleine Sandbiene zu sehen, die sich gestern wegen der Kälte, die anscheinend nach dem Verschwinden der kurzen Mittagssonne für sie  wieder ungünstig war, nur sehr langsam bewegte. Da ist es schon gut, wenn sie nur kurze Wege haben. – Das Fotos ist von gestern Mittag, dem 12. April 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

20 Gedanken zu “Gänseblümchen für die Sandbienen

  1. Sandbienen gibt es bei uns nicht, aber die Mauerbienen steuern die Mahonie und Bergenie an. Ebenso Hummeln. Bei mir blühen auch viele Perlhyazinthen und jetzt Tulpen. Gänseblümchen gibt es natürlich auch, obwohl der Rasen gemäht wurde, denn die Gänseblümchen sind Überlebenskünstler.

    Gefällt mir

  2. Ja, über das Rasenmähen meiner Nachbarn habe ich mich auch gewundert. Mein Rasen ist noch nicht so weit. Allerdings habe ich auch eher einen Moosgarten mit ein paar Grashalmen, Gänseblümchen und anderen Gewächsen, die blühen und sich breit machen. Das finde ich eigentlich ganz hübsch.

    Gefällt 2 Personen

    • Moos-, Gras- und Kräuterrasen finde ich super. Hübsch sowieso – für meinen Geschmack, und für die vielen kleinen Insekten ein Lebensraum, denn ein Rasenteppich nicht geben kann. Wenn dann noch der Grünspecht kommt und darin nach Nahrung stochert, ist es perfekt :-)

      Gefällt 2 Personen

  3. Es freut mich, so viel Positives über verwilderten Rasen zu lesen. Wir haben den auch, allerdings habe ich ihn noch nie so richtig gewürdigt ;) Schön, ihn mehr als Lebensraum für kleine Tiere zu begreifen! Bei uns ist es wohl nicht viel wärmer als bei euch, allerdings blüht er schon ganz gelb mit viel viel Löwenzahn und einigen Gänseblümchen. Vor den Bienen habe ich aber Respekt, da ist man schnell mal reingetreten, wenn der Rasen so viele von ihnen anlockt. Aua.

    Gefällt 1 Person

  4. Musste unbedingt schon den Rasen mähen, aber hier ist es halt auch was milder – die Gänseblümchen sind seltsamerweise am nächsten, spätestens übernächsten Tag immer wieder da; vielleicht auch deshalb, weil ich nie so tief abmähe …

    Gefällt 1 Person

  5. Gut, daß du es noch mal erwähnst mit den kurzen Zungen. Das habe ich auch nicht immer auf dem Schirm, besonders, weil ich die Sandbienen nur draußen und seltener sehe. Sonst fragt man sich oft, wer auf Gänseblümchen fliegt :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s