Morgenüberraschung im Garten

Als ich heute Morgen vor dem Fenster eine fremde Vogelstimme hörte, von der ich nur dachte, es höre sich „wie ein Klopfen“ an, aber ich war nicht in der Lage, die vertrauten Stimmen zu erkennen, es war einfach zu fernab aller Erwartungen, denn bei den ungewöhlichen Gartengästen handelte es sich um ein Stockenten-Pärchen:

2021-04-08 LüchowSss Garten Stockenten-Paar (Anas platyrhynchos) Erpel grün + Ente braun v.d. Fenster

Die beiden waren wohl auf Hochzeitsreise bzw. der Suche nach einem geeigneten Revier zum Brüten, und haben den Garten besichtigt! Nur bei diesem hastigen Schnappschuss konnte ich den Erpel (grün) und die weibliche Ente (braun) gemeinsam in einem Bild erwischen, danach verschwand das Weibchen hinter einem Strauch aus meiner Sicht.

Nur das Stockenten-Männchen mit seinem schönen metallisch-grünen Kopf blieb für mich sichtbar und machte es sich in der Morgensonne auf feuchtem Gras und Moos bequem, so dass ich ihn aus einem anderen Fenster immerhin noch fotografieren konnte. Sie blieben eine ganze Zeitlang, spazierten herum und wären bestimmt noch länger geblieben, aber dann erschreckten sie durch irgendein Geräusch und flogen eilig davon. – Fotos vom Morgen des 8. April 2021 im Garten, Lüchow, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Zum Vergrössern bitte die Bilder anklicken.

10 Kommentare zu „Morgenüberraschung im Garten

  1. Haha, wie süß! So ein ähnliches Erlebnis hatte ich vorgestern. Ich geh aus der Haustür und da steht? Eine Ente! Ich gucke blöd und muß lächeln. Dann gucke ich nach links, da steht der Erpel :-) Die letzten Jahre war oft ein Paar auf der Wiese neben dem Haus. Ich habe sie aber nie brüten sehen. Ich weiß nicht, ob die frisches Gras suchten oder was. Niedlich. Na, daß wäre was mit Enten im Garten :-)

    Gefällt 1 Person

  2. beim Nabu Berlin las kürzlich ich von einem gar nicht so unproblematischen Phänomen in der Stadt: mangels geeigneter Brutplätze nisten immer mehr Stockentenpaare z.B. auf Balkonen (von denen sie aber ihre Küken nach dem Schlupf nicht ins Wasser führen können) (Quelle: https://berlin.nabu.de/tiere-und-pflanzen/was-tun-wenn/18762.html)
    Bei Dir im Garten wären sie aber sicher gut aufgehoben :-)
    Liebe Grüße
    Ines

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: