Sandbienen und Gänseblümchen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Gänseblümchen Bellis perennis im Rasen sind zur Zeit die „Notration“ für alle Sandbienen, die sich hervorgewagt haben. Für die weitere, ihnen passende Blüten ist es noch zu kühl, die sind noch nicht soweit, die Knospen, von denen ich gestern meinte, sie würden heute öffnen, halten sich heute noch zurück, aber Gänseblümchen können immer.

2021-03-26 LüchowSss Garten Gänseblümchen (Bellis perennis) + Gewöhnliche Sandbiene (Andrena flavipes)

Bisher lassen sich fast nur Gewöhnliche Sandbienen Andrena flavipes beobachten, und auch noch nicht so viele, aber gestern sah ich auch eine Kleine Sandbiene aus der Andrena minutala-Grupe, und der Grössenunterschied zwischen den beiden ist an den Gänseblümchen-Blüten besonders deutlich abzulesen:

2021-03-26 LüchowSss Garten Gänseblümchen (Bellis perennis) + Kleine Sandbiene (Andrena minutula) oder (Andrena minutuloides) (3)

Die beiden Fotos sind von gestern Vormittag, dem 26. März 2021, aufgenommen auf der sonnigen Südseite im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Heute hingegen lassen sich die Bienen wegen seit nachts immer wieder aufkommenden Regen- und seit nachmittags auch noch kräftigen Hagelschauern nicht blicken.

10 Gedanken zu “Sandbienen und Gänseblümchen

  1. Das ist allerdings beachtlich bzw. endlich mal gut sichtbar mit dem Größenunterschied. Welch ein Glück, daß du sie auf den Blüten vergleichen konntest. Jetzt tippe ich doch wieder auf eine Sandbiene ;-) Hm, sind die kleinen das, was bei Werner in seine 4mm Röhre passen könnte? Ich sehe diese Kleinen meist erst später im Jahr – oder andere kleine, was auch immer ;-)

    Gefällt 1 Person

  2. So ein grössenvergleich ist sehr praktisch!
    Diese kleine ist ja meist mit dem Auge nicht zu identifizieren. Da hatte ich auch Beobachtungen, aber m.e nur 2, 3 Fotos.

    Du gehst offenbar nach Kalender. Wenn man weiss, was sein kann, dann ist man schon mal in die richtige Richtung geschubst.

    Gefällt 1 Person

    1. Der Kalender, bzw. die Flugangaben helfen oft weiter, weil man dadurch erfährt, wie wahrscheinlich es ist, dass eine Art um die Beobachtungszeit fliegt, und das auch noch nach den oft unterschiedlichen Zeiten für Männchen und Weibchen, deren Reihenfolge auch noch Aufschluss geben kann.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.