F wie Frösche (Zimmerreise 03/2021)

Für meine vierte > Zimmerreise 03/2021 habe ich mir vorgenommen, von meinen Fröschen zu erzählen, zumal ich schon nach dem Artikel > Zimmerreise 02/2021: D wie Daumenklavier in den Kommentaren darunter versprochen hatte, mehr über den hölzernen Klangfrosch zu schreiben, der neben dem Daumenklavier auf dem Foto zu sehen war. Das holzgeschnitzte, einfache Musikinstrument in„F wie Frösche (Zimmerreise 03/2021)“ weiterlesen

Kaum ist es ein wenig wärmer …

Kaum ist es ein wenig wärmer, die Nächte frostfrei und sogar ein wenig sonnig, zupfen die Haussperlinge Passer domesticus überall im Garten emsig, beinahe aufgeregt, an den trockenen, weichen Vorjahresgräsern herum: Links sieht man ein Männchen, rechts ein Weibchen beim Sammeln von Nistmaterial, so dass sie aussehen, als hätten sie borstige Schnurrbärte. – Die Fotos„Kaum ist es ein wenig wärmer …“ weiterlesen

Ein Plätzchen zum Staubbaden

Zufällig sah ich vom Fenster aus in etwas weiterer Entdernung unter dem grossen Bauernjasmin am Boden Aktivitäten der „Spatzen-Bande“, für die ich die Kamera mit dem Zoom holte, allein schon, um zu erkennen, was sie taten: Einen der Feldsperlinge Passer montanus  konnte ich so beim genüsslichen Staubbad im trockenen Boden eines Maulwurfshaufens unter dem Strauch„Ein Plätzchen zum Staubbaden“ weiterlesen