Nicht viel los, aber immerhin!

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die vergangene Nacht war nicht so kalt, der Wind war geringer, sogar etwas Sonne kam hervor – das zeigte am Vormittag Wirkung, und es wurden etliche kleinere Insekten zeigten sich mutig und kamen hervor. An einem der Gänseblümchen entdeckte ich eine vereinzelte Sandbiene, eine kleine Fliege an einem weiteren. Beim Garten-Hibiskus tagte eine Feuerwanzen-Versammlung auf Vexiernelkengrün, und ich entdeckte die ersten gelben Blüten vom Scharbockskraut, halb versteckt. Sogar eine Hummel sauste an mir vorüber, hatte aber kein Foto für mich.

2021-03-17 LüchowSss Garten (1x4) Gänseblümchen + Fliege + Sandbiene + Vexiernelken + Feuerwanzen + Scharbockskraut

Die Fotos sind vom sonnigen Vormittag des 17. März 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Ab mittags kamen bis zum Abend immer wieder mehr oder weniger starke Regenschauer vorbei, und die Prognose zur kommenden Nacht geht wieder in den Frostbereich: gut, dass sich nicht alle Insekten und Blüten mit dem Hervorkommen beeilt haben. Ich kaufe, nach einem Blick auf die Wetterprognose für die kommenden vierzehn Tage, auch noch einmal Vogelfutter nach. Es wird weiterhin Bedarf geben.

2 Gedanken zu “Nicht viel los, aber immerhin!

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.