Fliegen mit Frühlingsgefühlen

In der vergangenen, mittags sonnenwarmen Woche fielen mir besonders die vielen Fliegen auf, an Feldsteinen, Hauswand, Holz, trockenen Blättern am Boden oder an der rotblühenden Zaubernuss: Bei der kleinen Fliege rechts am blühenden Zweig der roten Zaubernuss-Sorte Hamamelis x intermedia wage ich gar keine Bestimmung, die grössere mag zur selben Art gehören, wie die auf dem„Fliegen mit Frühlingsgefühlen“ weiterlesen

3x ABC am Freitag (26.02.’21)

Ein „3x ABC am Freitag“ ist seit einigen Wochen ein regelmässiger Freitagsbeitrag, mit dem ich einmal wöchentlich meine Blog-Sachen vom PUZZLE ❀-Blog hier verlinke, und auch zwischendurch etwas zu den Zimmerreisen zu melden, denn bis die nächste Runde + Gesamtliste wird es immerhin schon fast Mitte März. ABC-Etüden Bei den ABC-Etüden zur Schreibeinladung TW 08.09.21„3x ABC am Freitag (26.02.’21)“ weiterlesen

Sie haben den Purpursalbei zum Fressen gern

Diese winzigen, kaum 3 mm langen, blaugrün-metallischen Käferchen mit den langen Fühlern haben den Purpursalbei Salvia officinalis ‚Purpurea‘ zum Fressen gern und nagen deshalb Löcher in die Blätter: Ohne Nahlinse wären sie so nicht zu erkennen. Möglicherweise handelt es sich um Verwandtschaft der wesentlich grösseren Minzeblattkäfer, also auch ein Mitglied der Blattkäfer-Familie Chrysomelidae. – Das„Sie haben den Purpursalbei zum Fressen gern“ weiterlesen

Siebenpunkt

Diesen Siebenpunkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata und weitere Artgenossen entdeckte ich zwischen den vergammelnden Weintrauben- und Blätterresten unterhalb der spanischen Reben; derzeit ist dort wahrscheinlich eine der wärmsten und geschütztesten Stellen im Garten: Dass ausgerechnet die Siebenpunkte die bisher einzige Art sind, die ich in den vergangenen Wochen zu Gesicht bekommen habe, setzt meine Beobachtung vom vorigen„Siebenpunkt“ weiterlesen

E wie Eierbecher (Zimmerreise 02/2021)

Ein E wie Eierbecher spielt bei meiner vierten > Zimmerreise 02/2021, also der 4. der zweiten Runde, die Hauptrolle. Zwar sammele ich keine Eierbecher, aber ein für mich besonderes Exemplar aus hellem Steingut, mit handgemalten Blüten in Blau und Gelb, grünen Blättchen dazu und mit blauen Randlinien an den oberen und unteren Rändern bewahre ich„E wie Eierbecher (Zimmerreise 02/2021)“ weiterlesen

Die ersten Blüten und Sandbienen im Garten

Durch die Tageswärme und Sonnenschein kommen immer mehr Blüten hervor. Gleich nach der rot blühenden Zaubernuss-Sorte Hamamelis x intermedia, die schon bei Schnee und Frost angefangen hat, folgten schon Tage zuvor die Purpurroten Taubnesseln Lamium purpureum, von denen jetzt immer mehr im ganzen Garten verstreut blühen – sie waren sogar schneller als die Schneeglöckchen Galanthus„Die ersten Blüten und Sandbienen im Garten“ weiterlesen

Die Feuerwanzen tanzen wieder

Die Feuerwanzen tanzen wieder! Heute traf ich einige Gemeine Feuerwanzen Pyrrhocoris apterus auf der sonnengewärmten Südseite des Hauses an ihrem Lieblingsplatz unter dem Garteneibisch umherkrabbelnd: Die Fotos sind vom 24. Februar 2021, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Voriges Frühjahr erwachten sie übrigens um dieselbe Zeit.

Das erste Dunkle Erdhummel-Foto im Garten

Die erste Hummel im Garten sah ich gestern schon vorüberfliegen, heute in den warmen Mittagsstunden sogar gleich mehrere, aber dies ist mein erstes Foto einer Dunklen Erdhummel Bombus terrestris 2021: Das Bild habe ich heute Mittag aufgenommen, am 24. Februar 2021 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Voriges Jahr fotografierte ich die erste Hummel„Das erste Dunkle Erdhummel-Foto im Garten“ weiterlesen

Mittagsrunde

Zur Zeit ist es wirklich spannend, die kleinen Dinge zu beobachten, an denen sich ablesen lässt, wie schnell die Tageswärme im Garten wirkt, vor allem am frühen Nachmittag, wenn die ersten Blüten in der Sonne geöffnet sind und frühe Insekten umherschwirren und die Möglichkeiten erkunden. Bild 1: Immer mehr Schneeglöckchen Galanthus nivalis erscheinen auf kurzen„Mittagsrunde“ weiterlesen

Garten-Eibisch im späten Winter

Der Garten-Eibisch Hibiscus syriacus  im Garten trägt momentan noch seine blütenähnlich geöffneten, trockenen Hüllen der Fruchtstände, in denen noch braune, auffallend hell behaarte Samenkörner liegen. Wenn die warmen Tage den Strauch dazu motivieren, die neuen Anlage der neuen Knospen für die kommende Saison voranzutreiben, werden diese Pseudo-Trockenblüten herunterfallen. Darum habe ich gestern Nachmittag schnell noch ein„Garten-Eibisch im späten Winter“ weiterlesen

Auf Steinen

Gestern Mittag habe ich mal wieder die Nahlinse auf das Kameraobjektv geschraubt und ging damit die Ansammlungen von Feldsteinen im Garten ab,  wegen der Flechten und Moose, aber auch, weil ich am Vortag die ersten Spinne darauf entdeckt hatte, und hatte sogar diesmal noch mehr Glück: Ich fand bewimperte Schwielenflechten Physcia, Polster-Kissenmoos Grimmia pulvinata mit„Auf Steinen“ weiterlesen

Die erste Florfliege

Gestern, am sonnenwarmen Nachmittag, sah ich auf einer der grossen Wieseninseln die erste Florfliege diesen Jahres. Zumindest war es die erste, die ich als solche deutlich erkennen und sogar fotografieren konnte, weil sie sich auf einem braunen, abgestorbenen Schafgarbenstängel lange genug niederliess: Es ist eine Gewöhnliche oder auch Grüne Florfliege Chrysoperla carnea, farblich noch winterblass,„Die erste Florfliege“ weiterlesen

Gartenrunde „mit Cladonia und Moos“

Hier ist noch eine gemischte Gartenrunde, diesmal „mit Cladonia und Moos“ mit Zwinker-😉-Smilie an Almuth – und noch einige weitere Bilder von gestern, von Efeu mit schwarzen Beeren, einem braunen, zotteligen Pilz auf Holz, einer immernoch dem Frost Widerstand leistenden Gelb-Skabiose und dem in meinem Blog berüchtigten, aus dem Schnee wieder freigetauten Nörgel-Zwerg, der offenbar„Gartenrunde „mit Cladonia und Moos““ weiterlesen

Quer durch den wieder schneefreien Garten

Das Tauwetter hat in kürzester Zeit den Garten vom Schnee befreit. Der Schnee hat zum Glück Gras und Kräuter grün zurückgelassen, anders als auf den Feldern ausserhalb des Gartens. Es ist faszinierend, wie schnell alles ganz anders aussehen kann, darum habe ich schnell einen Gartenrundgang unternommen und einige Fotos gemacht. Auf dem ersten blickt man„Quer durch den wieder schneefreien Garten“ weiterlesen