Morgenbilder

Als ich mit Bongo heute früh gegen acht Uhr aus dem Haus ging, war es noch dämmerig, aber die ersten Morgenfarben waren schon zu erahnen, und nachts hatte der Wind etwas Weiss über die Landschaft gekrümelt.

Die kleine Taschenkamera war überfordert, aber ich fand den „Impressionisten-Filter“ eines meiner Grafikprogramme so hilfreich, dass mir die Bilder passend scheinen. Entstanden sind sie morgens am 29. Dezember 2020, bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder der Galerie zum Vergrössern anklicken.

26 Gedanken zu “Morgenbilder

    • Bongo ist im Zweifelsfall ein guter Wecker., wenn ich nicht „von allein“ um acht wach werde, wie der erste Strassenverkehr es normalerweise auch ohne Wecker bewirkt.
      Im heissen Sommer habe ich mir den Wecker auf fünf Uhr gestellt, jetzt ist acht oder neun früh genug, um hinauszugehen.
      Sonnenstrahlen kommen hier gestern wie heute nur minutenlang durch, kürzer, als es braucht, Mütze und Jacke anzuziehen, darum gibt es dieser Tage auch so gut wie keine Fotos, ansonsten ist es einfach zu trüb.

      Gefällt 1 Person

      • Ja, verstehe. Hatte mal einen Pflegehund und der kannte seine Zeiten. War okay.
        Unsere Straße liegt sehr ruhig, von daher hören wir keinen Lärm und beide Mieter sind mucksmäuschenstill.
        War schon ein paar Tage nicht draußen…Infekt, aber heute muss eingekauft werden.
        Von daher auch keine Fotos, nur von einer puscheligen Amseldame 😉

        Gefällt 1 Person

  1. Das sieht wirklich klasse aus! Das erste und das dritte (Hochformat) gefallen mir besonders gut. Und ja, auch die Bildränder haben einen tollen Effekt. Kann man mal sehen, wie das norddeutsche Schmuddelwetter durch den Impressionismus aufgepeppt wird :-)

    Gefällt 1 Person

  2. Der Filter scheint sehr stimmungssensitiv zu sein. Sehr schöne Aufnahmen sind es.
    Ich komme auch kaum zum fotgrafieren, es regnet und regnet und regnet… Gut für’s Moor. Aber das war so überlaufen durch C19-Touristen, dass Teile abgesperrt wurden… Ich war schon seit Wochen nicht mehr dort, leider.

    Gefällt 1 Person

  3. Das erste Bild hatte einen ganz anderen Charakter. Normalerweise finde ich es interessant, künstlerische Filter auszuprobieren, um ein Bild zu sehen, das Sie direkt in der Kamera erstellen möchten. Die Kombination mehrerer Filter und Schwarzweiß kann sich ebenfalls weiterentwickeln. (Google Assist)

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s