Färberkamille, sehr spät

Ende Oktober schrieb ich schon über ihre Ausdauer, die sie bei nur mässiger Kälte und geringem Frost unter Beweis stellt: die Färberkamille Anthemis tinctoria im Garten blüht, wie es ihr passt, und nachdem sie den November hinter sich gebracht hat, nimmt sie sich nun den Dezember auch noch vor.

Falls es in diesem Winter nicht kälter wird als in den letzten beiden, kann sie es sogar wieder bis zum ins Frühjahr schaffen. Die Fotos von sich gerade erst öffnenden und bereits seit einigen Tagen blühenden Färberkamillen habe ich heute Morgen, am 2. Dezember 2020, im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

16 Gedanken zu “Färberkamille, sehr spät

    • Sie begnügt sich auch im Sommer mit vorwiegend kleinen Insekten, vielleicht kommen da auch spät im Jahr noch Blattläuschen und ähnliche Winzlinge vorüber, die auch nicht schlafen.
      Ich weiss nicht, wie sie das machen.

      Gefällt mir

  1. Ich bin mal gespannt. Irgendwann habe ich Wildblumensaat in einigen meiner Töpfe verteilt und ich glaube, da kommt einiges an Färberkamille (auch wenn hier höchstens das Wasser kalkhaltig ist). Pimpinelle hatte ich auch ausgesät und die wächst auch gut. Dann können die Winzis kommen :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s