Neu im Garten: ein Gemeiner Riesenschirmling, Parasol oder Riesenschirmpilz

Ob Gemeiner Riesenschirmling, Parasol oder Riesenschirmpilz genannt – die wie der Schopftintling ebenfalls aus der Familie der Champignonverwandten stammende Pilzart Macrolepiota procera fällt durch die Grösse schon von weitem auf, ganz gleich, ob bereits geöffnet, reif und tellergross, oder als junger Pilz mit einem tennisball- oder faustdicken, wie ein Helm noch geschlossenem Hut, wie ich ihn, ungefähr 30 cm hoch, gestern im Garten fand:

2020-10-19 LüchowSss Garten Gemeiner Riesenschirmling, Parasol od. Riesenschirmpilz (Macrolepiota procera)

Weil hier herum bearbeitete Ackerflächen überwiegen, finden sich Riesenschirmlinge kaum, sie bevorzugen Wiesen und ältere Wälder. Trotzdem hat sich am Rand der nahen Pferdekoppel innerhalb der letzten vier Jahre eine kleine Kolonie gebildet. Von einem alten, reifen Pilzhut brach ich vorigen Herbst > hier ein Stück ab, nahm es mit und vergrub kleinere Teile an verschiedenen Stellen im Garten: dies könnte ein Nachkomme dieser Aktion sein.
Ich wünsche mir natürlich eine schöne Ausbreitung, von mir aus dürfen die Parasole auch gern überall aus den Randzonen und den Grasflächen spriessen. Vielleicht gelingt es ja, dieses zehn Jahre alte Bongo-Foto nachzustellen?

2010-09-19 Böseler Wald Bongo & Parasols | Veröffentlicht 2010/09/30 in 'Sonntagmorgen: Bösel und Wald' bei PUZZLE ❀

Das habe ich am 19. September 2010 am Rande des Böseler Waldes fotografiert, und Bongo war mir behilflich, neben ihm ihre Grösse zu verdeutlichen. Das jüngste Foto ist aus dem Garten, aufgenommen am 19. Oktober 2020, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bisher ist der Pilz immer noch allein.

31 Gedanken zu “Neu im Garten: ein Gemeiner Riesenschirmling, Parasol oder Riesenschirmpilz

    • Bei diesem verkneife ich mir das Gelüst, aber von denen am Pferdekoppelrand habe ich schon mehrfach gegessen, auch von jenen, neben denen Bongo posierte. Ich hoffe nächstes Jahr auf eine grössere Menge, so dass ich einen davon nehmen kann und freue mich vor.

      Gefällt 1 Person

    • In jungen Jahren hätte er ein Trüfelhund werden können, glaube ich. Seine Nase war damals so fein, dass er die Walnussvorräte von irgendwelchen kleinen Tieren im Boden wittern konnte und sie ausgegraben hat.

      Gefällt 2 Personen

  1. Dann werde ich in den nächsten Tagen auch kleine Stückchen vom Hut der Fliegenpilzdame nehmen und im Garten verteilen…
    Im letzten Herbst habe ich erstmals Safranschirmlings-Schnitzel gegessen, oh, die schmeckten sooo gut!

    Gefällt 1 Person

  2. Bongo sieht zum Knutschen aus! Süß!! Und die Pilze, wow! Ich bedaure es so, ich glaube, ich sah so einen vor zwei Wochen im Wald. Ich fuhr mit dem Rad dran vorbei, hatte es eilig. Später konnte ich ihn nicht wiederfinden. Kann es sein, daß der sich so aufrollt, wenn er alt wird? Der war riesig. Schön, wenn deine Vermehrungsaktion Erfolg hat.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.