Die Becherflechte „wacht wieder auf“

Die Becherflechte Cladonia sp. auf dem Baumstubben im Garten hat im April die Show anderen überlassen, als es wärmer und und trockener wurde, aber seit Ende August immer wieder Regen fiel und die Nächte so abkühlen, dass es nun morgens reichlich Tau gibt, wacht sie wieder auf, prall, bizarr und schön:

2020-08-27 LüchowSss Garten Becherflechte (Cladonia spec.) (2)

Die kleinen Becher sehen wieder feuchtigkeitsgesättigt aus, das silbrige Hellgrün leuchtet. Es gibt einige interessante, im Vergleich zu den anderen grosse „Trompeten“ mit vielfach gezipfelten Rändern, die grösste davon fällt links in der unteren Bildhälfte besonders auf. Offenbar beginnt nun wieder die Flechten-Zeit.
Das Foto ist vom 27. August 2020, vormittags im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

3 Gedanken zu “Die Becherflechte „wacht wieder auf“

    • Das geht unglaublich schnell, all dieses Vollsaugen und Grünerwerden. Ich hoffe, der September repariert noch mal vertrocknete Lücken und lässt einige Insekten noch eine Generation schaffen.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.