Wolkenohrenpilze – die nach dem Regen lauschen, womöglich …

So fand ich sie heute Morgen, nach alle dem Regen der letzten drei Tage: die kleinen braunen Ohren, frisch und straff, aufmerksam, sicherlich. Sie haben viele Namen: Holunderpilze, Wolkenohrenpilze, Ohrlappenpilze bzw. Judasohren und lateinisch Auricularia auricula-judae und weitere Synonyme.
Bisher fand ich sie immer nur in der kalten Jahreszeit und nie wie bei Wikipedia im entsprechenden Artikel beschrieben, in dem zu lesen steht: „Man kann das Judasohr fast über das ganze Jahr an geeigneten Stellen finden.“

2020-08-27 LüchowSss Garten Wolkenohrenpilz bzw. Judasohren (Auricularia auricula-judae)

Die geeignete Stelle ist in diesem Fall ein Stück toten Holunderholzes, an dem ich die mal schrumpelig schwarz-verhutzelten und mal sich zu schokoladenbraunen, kleinen Baldachinen aufspannenden Pilze im Frühjahr mitgebracht hatte, um sie besser beobachten zu können. Im Schatten des Hasels aufrecht hingelehnt geht es den Öhrchen offenbar sehr gut, und ich kann ihnen dort beim Lauschen zusehen.
Das Foto ist vom Morgen des 27. August 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

11 Gedanken zu “Wolkenohrenpilze – die nach dem Regen lauschen, womöglich …

  1. Nun bin ich ja kein Pilzkenner und von Waldohrenpilzen hatte ich noch nie gehört. Habe deshalb erst mal recherchiert, ob ich Dir glauben kann, was den Namen betrifft. Es gibt ihn,mir ist die Art als Judasohr bekannt.
    Für mich ist es immer wieder interessant und amüsant, wie unsere Vorfahren Spezies aus Fauna und Flora genannt haben. Sie hatten Fantasie, verbunden oftmals auch mit einer gehörigen Portion Humor, Spott oder „Was-auch-immer“ Lebewesen oder auch Dinge aus ihrem Umfeld treffend zu bezeichnen. Neben einem Stiefelknecht verfüge ich auch über einen Pressbengel – aber das ist eine andere Geschichte.

    Gefällt 1 Person

    • Unter „Waldohrenpilzen“ war es sicher nicht so einfach.
      Wolkenohren…. fand ich im Zusammenhang mit dem endlich allem wohltuenden Regen schöner als die anderen Namen, wobei ich Holunderpilz ansonsetn dem biblisch motivierten Judasohr vorziehe. Nicht alle umgangssprachlichen Namen finde ich zufriedenstellend.

      Gefällt mir

  2. Hihi, gestern erst hab ich hoch im dürretoten Holunder auch drei Judasohren entdeckt!
    Und hier regnet’s „Katzen und Hunde“, obwohl es so nötig ist, hab ichs schon wieder satt, zumal wir auch nur noch 16° haben. seufz

    Gefällt 1 Person

    • Euer Landstrich hatte bei der letzten Regenperiode auch viel mehr und viel länger etwas davon – ich erinnere mich an etliche solcher Meldungen, während wir hier auf dem Trockenen gesessen haben.
      Ich hätte nie gedacht, dass ich es so geniessen würde, mir endlich wieder richtig viele Kleidungsstücke plus Windjacke anzuziehen und beim Hundegang einen Regenschirm gegen den Wind zu stemmen.
      Aber gestern war hier schon wieder nichts als Sonne, und auf den heuigen Regen machte nicht einmal der lokal genauere Agrarwetterbericht Hoffnung. Um so mehr freue ich mich darüber. Also, schick her von Wind, Kälte und Regen, was du nicht brauchen kannst, hier ist noch Lust darauf :-)

      Gefällt mir

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s