Mehr Gelb-Skabiosen

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die Gelb-Skabiose Scabiosa ochroleuca wachsen immer höher, bilden mehr und mehr Blüten, die von verschiedenen Bienen, Hummeln und Schmetterlingen besucht werden. Anschliessend bilden sich daraus stachelig aussehende, eiförmige Fruchtstände mit Samen, die ich abstreife und an anderen Stellen im Garten verstreue, damit es zukünftig noch viel mehr Gelb-Skabiosen werden, denn sie gehören zu meinen Lieblings-Pflanzen im Garten.

 

Seit in den jüngsten Tagen der Wilde Dost Origanum vulgare immer weniger neue Blüten hervorbringt, ist an den Gelb-Skabiosen Scabiosa ochroleuca zunehmend mehr los. Vor allem Ackerhummeln Bombus pascuorum, Honigbienen Apis mellifera, Gelbbindige Furchenbienen Halictus scabiosae und Kleine Perlmuttfalter Issoria lathonia besuchen die Blüten, ich sah aber auch ein Tagfauenauge Inachis io daran landen und verharren.

Die Fotos sind vom 31. Juli bis zum 5. August 2020 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern und Lesen der vollständigen Untertitel anklicken.

Schon wieder fast vorbei: die Blütezeit des Wasserdost

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Ende Juli naht das Ende der Wasserdost-Blütezeit. Obwohl der an sich feuchtigkeitsliebende Gewöhnliche Wasserdost Eupatorium cannabinum hinsichtlich Trockenheit erstaunlich tolerant ist, scheint ihm die Kombination mit Hitze nicht zu bekommen, er verblüht und verbraunt zusehends. In früheren Jahren waren die Wasserdostblüten ein wahres Wunder an Anziehungskraft für Insekten, das ist nicht mehr der Fall. Auffallend waren in diesem Jahr die vielen Bienenwölfe, die sich insbesondere dort herumtrieben, und auch Hummel sehen immer mal an den fleischrosafarbenen Blüten vorbei.

Es lassen sich auch Schwebfliegen, verschiedene andere Fliegen, kleine Wildbienen und Schmetterlinge dort blicken, nur diesmal, ohne für Bilder zu posieren, die konnte man in einem früheren Beitrag aus dem Juli > hier betrachten.
Von den Faltern lassen sich inzwischen nur noch Faulbaumbläulinge auf dem Wasserdost nieder. Vielleicht produzieren die Blüten bei Trockenheit weniger Nektar? Möglicherweise haben aber auch Wilder Dost und andere Blütenpflanzen, die im Frühstadium des Gartens noch nicht vorhanden waren, ihm einfach den Rang abgelaufen.
Diese Fotos sind vom 31. Juli sowie dem 4. und 5. August 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern bzw. Lesen der Untertitel anklicken.

Mein „Nicht-Weihnachtskaktus“

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Es ist seit Jahren schon so, dass meine Schlumbergera sich wie ein „Nicht-Weihnachtskaktus“ verhält, denn wegen der Sommerfrische auf der Terrasse setzt sie Blüten an, sobald die Temperaturen und das Tageslicht einer bestimmten Intensität über einen gewissen Zeitraum geringer waren. Davon hängt es nämlich tatsächlich ab, nicht vom Kalender. So überraschte der Gliederkaktus nach den Regentagen Mitte Juli mit seinen pinkfarbenen Blüten:

2020-08-02 LüchowSss Garten Weihnachtskaktus (Schlumbergera x buckleyi) auf der Terrasse

Schon seit neun Jahren verbringt der „Nicht-Weihnachtskaktus“ die warme Jahreszeit zwischen den letzten Nachtfrösten und der ersten Herbstfrostgefahr auf seinem überdachten Platz auf der Terrasse, seit einigen Jahren zusammen mit einem geretteten Gummibaum und, in dessen Topf, einer weiteren, rotblühenden Schlumbergera-Sorte – man sieht die beiden im Hintergrund.

Nur wegen der Vollständigkeit und für das „Garten“-Tagebuch* noch zu dieser zweiten Schlumbergera: sie ist eine Findelpflanze vom Wegrand, beschrieben im Beitrag > Ich habe keine Wassermelone getragen | 2017/12/07. Diese hat vorigen Winter zum ersten Mal nach dem Neubewurzeln geblüht und zeigt trotz derselben Voraussetzungen anscheinend ein anderes Verhalten bezüglich der blütenauslösenden Bedinungen.

Das Foto im Artikel ist vom 2. August 2020 (*die Pflanzen stehen auf der Terrasse vor dem Fenster – was zugegebenermassen nicht daselbe ist wie im Garten), Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.