Gar nicht blaue Blaue Federlibelle

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Eine gar nicht blaue Blaue Federlibelle Platycnemis pennipes begegnete mir am buschigen Rand des Gartens, ich denke, es ist ein beigefarbenes, dezent gezeichnetes Weibchen auf den Blättern der Glattblattaster:

2020-07-31 LüchowSss Garten Blaue Federlibelle (Platycnemis pennipes) Weibchen

Die Federlibelle ertrug meine Fotobemühungen mit erfreulicher Geduld. – Das Foto ist vom 31. Juli 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen

Pflaumenblüten wurden zu Früchten

Allgemein, Essen u. Trinken | Food & Drink, Garten | Garden, Natur | Nature

Blüten an einem Baum ungewisser Art Prunus domestica, Anfang April fotografiert und mit mehreren Bildern > hier anzusehen, wurden inzwischen zu blaubereiften, unregelmässig geformten Früchten. Eines der Blütenbilder füge ich der Galerie von Früchten, Kernen und Blättern hinzu, denn die Blüten waren nicht minder eigene Einzelstücke wie es nun die mal länglichen und mal kugelrunden Früchte sind, sie waren nämlich nicht nur fünf- sondern auch sechzählig: Ich wüsste zu gern, ob es einen Zusammenhang gibt, zwischen der Anzahl der Blütenblätter und der Form der Frucht!

Der Baum ist aus einem abgeteilten und versetzten Wurzelschössling herangewachsen, der neben der Bühler Zwetschge aus dem Boden gekommen ist. Die „Bühler“ habe ich als „klein bleibend“ gekauft, also ist sie wahrscheinlich nicht wurzelecht. Widersinniger Weise ist die Unterlage binnen weniger Jahre höher geworden als der Herkunftsbaum.
Zwei notreife Früchte fielen mir heute bei nur wenig Berührung in die Hand, wahrscheinlich durch kleine Bewohner verursacht. Vorsichtshalber habe ich die beiden kleinen, runden Pflaumen mit einem Messer aufgeschnitten, um nichts zu essen, was nicht Frucht war. Dabei kam mir die Idee, sie zu fotografieren. So kam der kleine, handbemalte Unterteller aus dem mittelburgenländischen > Stoob in Österreich auch noch mit ins Spiel.

Um Pflaumenarten näher zu bestimmen, soll man die Form des Steines beachten und ob das Fruchtfleich anhaftet oder sich löst; auch der Stielansatz der Frucht am Zweig soll eine Rolle spielen. Während bei diesem Baum Blüten und Früchte in ihren Formen und dem Stielansatz nicht alle gleich sind, gibt es bei den Steinen Eindeutigkeit: sie lösen sich nicht vom Fruchtfleisch, es war sehr mühselig, die beiden fürs Foto freizulegen. So verhält es sich auch bei „der“ Kriechen-Pflaume Prunus domestica subsp. insititia, auch Hafer-Pflaume, Haferschlehe und österreichisch Kriecherl genannt, einer recht vielgestaltigen Unterart der Pflaume Prunus domestica mit vielen lokalen Varietäten.

Das erste Bilder in der oberen Fotogalerie ist vom 5. April, die übrigen sieben sind alle von heute, dem 5. August 2020, alle vom selben Baum im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

Wiesen-Flockenblumenblüten mit Besuch

Allgemein, Garten | Garden, Natur | Nature

Die älteste Staude der Wiesen-Flockenblumen Centaurea jacea habe ich vor über drei Jahren im Topf gekauft und auf der ältesten Wieseninsel ausgepflanzt. Seither legt sie jedes Jahr an Umfang zu und zieht viele Hummeln, Wildbienen und Falter an. Aber nach zwei Monate unermüdlichen Blühens ist für diesen Sommer ist ihre beste Zeit vorüber.

2020-08-01 LüchowSss Garten Wieseninsel mit Wiesen-Flockenblume (rechts vor Rainfarn)

Weil die langen Stängel umsinken, habe ich sie teils gestützt, teils abgeschnitten, damit die niedrigeren Pflanzen nicht darunter plattgemacht werden. Auf dem Bild 1 ist die Wiesen-Flockenblume ohne Markierung kaum zu finden. Aber die immernoch erscheinenden, wenigen Blüten werden immernoch gern besucht:

2020-07-31 LüchowSss Garten Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea) + männl. Steinhummel (Bombus lapidarius)

Auf Bild 2 ist es eine männliche Steinhummel Bombus lapidarium, die man an ihrem zusätzlichen gelben Pelzkragen und Schöpfchen auf der Stirn von den Weibchen ihrer Art unterscheiden kann. Bild 3 zeigt zwei sehr viel kleinere Gewöhnlichen Maskenbienen Hylaeus communis gemeinsam auf einer noch ziemlich frischen Blüte sitzend:

2020-07-31 LüchowSss Garten Wiesen-Flockenblume (Centaurea jacea) + Gewöhnliche Maskenbienen (Hylaeus communis)

Die reifen Samen verteile ich optimistisch über verschiedene andere Flächen, aber auf diese natürliche Art vermehren sie sich kaum, dadurch sind bisher in drei Jahren nur zwei weitere Pflanzen entstanden. Die Fotos sind vom 31. Juli und vom 1. August 2020, aufgenommen im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.