Blicke über die Wieseninseln

Dies ist das Ergebnis eines Foto-Rundgangs mit Blicken über die Wieseninseln im Garten, aus fast allen Richtungen, ein Zustands-Beitrag für das Garten-Tagebuch. Vieles kommt auf den Fotos vom gerade vergangenen Montag, dem 20. Juli 2020 nicht zur Geltung, verschwindet als Gewirr im grossen Überblick, aber wenn ich diese Fotos jetzt nicht zeige, habe ich womöglich nachher keine Wieseninselfotos vom bisher noch erfreulich grünen Juli im Blog.
Hier also die Galerie, mit nur wenigen Bemerkungen dazu:

 

Vergangenes Jahr waren die Wieseninseln im Garten ab Mitte Juli ein trockener Anblick, diesen Sommer stehen sie wegen der gelegentlichen Regenfälle und weniger Hitze besser da, obwohl ich Teile davon im Juni und Anfang Juli gemäht habe, nachdem die Margeriten verblüht waren.

Die meisten Blüten in den verschiedenen Wieseninsel-Bereichen bieten zur Zeit – je nachdem, welcher – Wilder Dost, Gelb-Skabiosen, Graukresse, Heidenelken, Wegwarte, Feldthymian, Johanniskraut, Schafgarbe, Hasenklee, Natternkopf, Wilde Möhre, Ferkelkraut, Kleinköpfiger Pippau, etwas Rotklee und Kriechendes Fingerkraut, der Rainfarn beginnt gerade erst. Er, das Johanniskraut, Beifuss, Wiesenampfer und Jakobsgreiskraut gehören zu den Pflanzen, die ich im Auge behalte, damit sie nicht überhandnehmen bzw. nicht zum Aussamen kommen. Durch Ausprobieren von mehr Lässigkeit habe ich inzwischen gelernt, dass man Wiesen-Vielfalt nur erhalten kann, wenn man regulierend eingreift, damit die Kleinen und die Ein- oder Zweijährigen nicht überwältigt werden und verschwinden.

Über kleine Trampelpfade (Bilder 8 + 9) streift der Igel immer wieder durch den hohen Bewuchs. Als ich das noch nicht wusste, fand ich es unschön, nun freut es mich. Wie ich beobachten konnte, schätzt er es aber auch, auf dem gemähten Teil an den Rändern der hohen Wieseninseln entlangzulaufen, wie es die Amseln ebenfalls gern tun.

Die Fotos sind vom 7.* und vom 20. Juli 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken. – Im Juni hatte ich einen Beitrag mit Wieseninsel-Fotos > hier

* Ach ja: die Grüne Rose Rosa viridiflora gibt es nicht mehr im Garten, der Sternrusstau … – auf den Bildern 9 + 10 sieht man sie nicht mehr an der nun leeren Stelle.

8 Gedanken zu “Blicke über die Wieseninseln

  1. Woher ist diese Idee der Wieseninseln? Jedenfalls schön und brauchbar.
    Die Amsel könnte fliegen, der Igel nicht. Vielleicht ist es eine ganze Trampelpfadherde von Igeln?
    Herrlicher Gartenwildozean mit ungezähmten Inseln…

    Gefällt 1 Person

    • Weil hier in der unmittelbaren Umgebung die Wiesen zugunsten der Feldwirtschaft immer weiter abgeschafft wurden, wollte ich meine eigene haben, nur in Gartenform.
      Der urpsrünglich vom Rasenmähertraktorfahren beglückte Mann musste sich erst gewöhnen, so kam ein kleiner Schritt zum anderen, erst um einen Tuff Margeriten herum und dann immer weiter.

      Inzwischen kann man verschiedentlich Empfehlungen dazu lesen, je nach Urheberschaft so ähnlich wie meines, aber viel häufiger findet sich die künstliche Insel- Variante für den durchgeplanten Naturgarten, wo von der Wurzel auf zuerst ausgeräumt wird und mitsamt Bodenvermagerung geplante Saaten eine neu angelegte Geschichte ergeben sollen.

      Ich mag lieber Überraschungen, die ich nur ein bisschen unterstütze, verstreue gesammelte Samen oder kaufe einige erwünschte Wildpflanzen dazu, von denen ich meinte, es könnte ihnen zwischen dem Vorhandenen gefallen, und dann warte ich einfach, was geschieht.
      Wat den eenen sin Uhl, is den annern sin Nachtigall …

      Und ich hoffe sehr auf eine kleine, trampelnde Igelherde!

      Liken

  2. Gar nicht so leicht, so etwas fotografisch einzufangen, aber es ist sichtbar geworden. Eine ganz schöne Inselvielfalt hast du inzwischen angelegt (der arme Rasenmähermann ;-). Beeindruckend und sehr schön. Viel Wildnis mit ein paar ordnenden Strukturen. Aus manchen Perspektiven könnte man meinen, tatsächlich auf einer Wiese zu sein und nicht auf einem Gartengrundstück. Igelpfade, wie süß :-) Freu mich schon auf die Herdenbilder, hihi.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.