Die Zunge des Bienenwolfs (u.a.)

Hat schon mal jemand die Zunge des Bienenwolfs Philanthus triangulum gesehen? Die weissmakierte Grabwespe zeigt sie zuerst und dann ihr dreieckig gemustertes Hinterteil :

Darunter sind weitere Insekten-Besucher der Strand-Grasnelken Armeria maritima zu sehen: eine Bienenjagende Knotenwespe Cerceris rybyensis, eine kleine, dunkle Wildbiene, eine Goldwespe Hedychrum rutilans, eine Hain-Schwebfliege Episyrphus balteatus, sowie eine männliche Gemeine Seidenbiene Colletes daviesanus:

Die Fotos sind vom 29. Juni 2020, aufgenommen auf einer der Wieseninseln im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in den Galerien zum Vergrössern anklicken.

3 Gedanken zu “Die Zunge des Bienenwolfs (u.a.)

  1. Schön! Nein, die Zunge sah ich noch nie, hihi. Ich lese dauernd und ihr dreckiges Hinterteil, sorry ;-) An meinen Grasnelken war nie so viel los wie bei dir. Erstaunlich, auch wie unterschiedlich das ist.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.