Die Kandelaber-Königskerzen in Hochform

Die Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum im Garten leuchten seit Mitte Juni buchstäblich in Hochform – es gibt sieben, fünf von ihnen überragen mich, drei sogar um mehr als Armeslänge. Was ich in den vorigen Jahren an der einzigen Pflanze, die ich bis dahin im Garten hatte, nicht beobachten konnte: verschiedene Insektenarten sind in diesem Sommer ganz verrückt nach ihnen, vor allem an sonnigen frühen Morgenden herrscht Hochbetrieb.

2020-06-26 LüchowSss Garten Kandelaber-Königskerzen (1)

Zahlreiche Dunkle Erdhummeln Bombus terrestris, Baumhummeln Bombus hypnorum und Steinhummeln Bombus lapidarius brummeln lautstark um die gelben Blüten herum, ausserdem Hain-Schwebfliegen Episyprhus balteatus und Langbauch- bzw. Stiftschwebfliegen Sphaerophoria scripta in grosser Zahl, sowie einige andere Arten, z.B. ist auf einem der Bilder eine Grosse Schwebfliege Syrphus ribesii zu sehen. Die Wildbienen sind meist mittlerer Grösse, Honigbienen Apis melifera kommen ebenfalls, wenn hier auch gerade ohne Bild.

2020-06-27 LüchowSss Garten Kandelaber-Königskerzen (Verbascum olympicum) + Dunkle Erdhummeln (Bombus terrestris) (1)

 

Achja: Rapsglanzkäfer Brassicogethes aeneus sitzen natürlich ebenfalls überall auf den gelben Blüten der Kandelaber-Königskerzen. Es war auf jeden Fall gut, dass ich die Geduld aufgebracht habe, über zwei Jahre den sich aus Sämlingen entwickelnden Jungpflanzen-Rosetten Platz zu geben, bis sie im dritten Jahr nun den Garten mit ihrer auffallenden Pracht und Nahrung für Insekten bereichern. Das werde ich ganz sicher wieder tun.
Die Fotos sind zu verschiedenen Tageszeiten zwischen dem 21.-28. Juni 2020 im Garten aufgenommen, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder zum Vergrössern anklicken.

18 Gedanken zu “Die Kandelaber-Königskerzen in Hochform

  1. Wir haben hier „nur“ die einfachen Nachtkerzen, die sich überall verbreitet haben. Ich liebe ihren Duft. Teilweise haben sie sich sogar in den Fugen auf dem gepflasterten Innenhof/Parkplatz ausgebreitet. Mein Mann ist sonst eher penibel, was die Fugen seines Parkplatzes angeht, aber diese Pflanzen lässt er haufenweise stehen. Sieht schön aus, wenn es an der Häuserwand so entlangblüht… …Deine Kandelaber-Königskerzen sehen wirklich sehr schön aus und das sie soooo hoch werden können, wusste ich gar nicht.

    Gefällt 1 Person

    • Die sind auch „Spezial“, keine heimische Art, sondern aus Griechenland bzw. der Türkei, die Mutterpflanze hatte ich aus dem Staudenhandel.
      Die Nachtkerzen blühen hier auch. Zwischendurch waren es schon mal mehr, aber dann hatte ich das Gefühl, sie versuchten die Weltherrschaft an sich zu reissen und habe sie wieder reduziert. Aber ihr Potenzial ist trotzdem anerkennenswert und ich finde sie sehr schön.

      Gefällt 1 Person

      • Oh, dann muss ich wohl darauf achten, das sie nicht die Weltherrschaft übernehmen. Gut wenn man viel Platz hat. Dann dauert das mit dem Übernehmen ein bisschen länger… ^^

        Die „Speziellen“ habe ich bei einer Bekannten im Garten gesehen, da waren sie aber nur gut nen Meter hoch. Also sehr beeindruckend Deine Riesen… :)

        Gefällt 1 Person

    • Wenn man daneben steht, ist es das sogar noch mehr. Manche Stockrosen wollen ja auch alljährlich hoch hinaus, aber der Umfang der ganzen Pflanze, mitsamt ihrem ausladenden Blätter-Rock und der manchmal an der Basis 10 cm dicke Stengel stellen die leicht in den Schatten.

      Gefällt 1 Person

  2. Da drehen die Insekten voll durch :-) Schön, die Kerzen und was sich dort alles tummelt. Und wie gut, daß du den Platz dafür hast. Die versäen sich bestimmt prima oder? – Meine Königskerzen kommen nicht so richtig aus dem Quark dieses Jahr. Zwei sind immer noch nicht über die Rosette hinaus gewachsen. Wie ich schon mal sagte, deine Sorte auf dem Balkon – das wäre wie ein Weihnachtsbaum im Sommer :-)

    Gefällt 1 Person

    • Sie versäen sich, aber nicht so heftig, wie man nach der Blütenmenge und -dauer annehmen könnte. Nachtkerzen können das besser. Aber es reicht, um ein paar Pflanzen nachziehen zu können. Ich vermute, dass sich recht wenige Jungpflanzen finden lassen, liegt daran, dass ich so gut wie keinen nackten Boden habe. Aber mehr Kerzen mehr Mehr, denke ich.
      Königskerzen blühen immer erst im zweiten oder wie bein den grossen, im dritten Jahr. Wären deine denn schon dran?

      Gefällt 1 Person

      • Ja, bei mir klappt das fast immer nahtlos mit dem Nachwuchs. Es finden sich immer ein paar Jungpflanzen und die topfe ich im Frühjahr um. Bei der einen hatte die Gelbe Bandeule ja den Haupttrieb gekillt, die hat zwei neue gemacht und einer ist zur Kerze geworden. Die anderen beiden KK sehen dick und plüschig aus, aber von „Kerze“noch nix zu sehen und daß seit Wochen. Merkwürdig. Naja, irgendwann kommen sie bestimmt noch, dann blühen sie eben bis Weihnachten :-) – Wundert mich, daß sie sich nicht so stark ausbreiten, auch wenn du keinen nackten Boden hast. Hier sprießen sie aus allen Töpfen, egal mit was für einem Bewuchs und die Erde ist manchmal gut durchwurzelt und fest. Vielleicht holen sich die Vögel die Saat bei dir?

        Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.