Die Bienen haben die Acker-Witwenblumen entdeckt

Es hat sich zwei Wochen lang hingezogen, bis die Insekten von den blühenden Acker-Witwenblumen Knautia arvensis auf der Wieseninsel Notiz genommen haben, es müssen wohl einige der matt purpurvioletten Blüten geöffnet sein, um anziehend zu wirken, und nun endlich, Mitte Mai, ist es soweit, sie haben Besuch:

Verschiedene Wildbienen besuchen die Blüten. Ob das auf den Bildern 2 + 7 wirklich schon Gewöhnliche Seidenbienen Colletes daviesanus sein können? Bisher galt es sie erst ab Anfang Juni zu erwarten.
Ebenfalls auf Bild 2 entdeckte ich nachträglich eine winzige Spinne in Hellgelb, wo in den Jahren zuvor immer Veränderliche Krabbenspinnen auf Insekten warteten.
Die Buckfast-Biene auf Bild 5 ist eine Zuchtrasse der Europäische Honigbiene Apis mellifera.
Heute beobachtete ich sogar schon in aller Frühe eine kleine Steinhummel Bombus lapidarius auf Nahrungssuche, siehe Bild 6, die beiden Wildbienenarten auf den Bildern 3 + 4 vervollständigen das Gesamte mit ihrer Anwesenheit, auch ohne Namensnennung.
Fotos vom 15. bis 17. Mai 2020, aufgenommen auf einer Wieseninsel im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Bitte die kleinen Bilder in der Galerie zum Vergrössern anklicken.

13 Gedanken zu “Die Bienen haben die Acker-Witwenblumen entdeckt

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.