Die rötlichgrünen Blüten der Schwarzen Johannisbeere

Früher kamen sie einem so selbstverständlich vor und als Blüten unbedeutend, aber dieses Jahr begrüsse und feiere ich die rötlichgrünen Blüten am Strauch der Schwarzen Johannisbeere Ribes nigrum:

… zum Einen, weil sie aus der Nähe betrachtet hübsch sind, mit den rotsamtigen, bömmelchenhaften Knospen und, wenn geöffnet, dem kleinen grünen Näpfchen zwischen den aufgeschlagenen und nach hinten gerollten Blütenblättern, aus dem die Narbe ragt, zum Anderen, weil sie den vorigen Dürresommer beharrlich und unvedrossen überlebt hat, während ihre rot- und weissbeerigen Kollegen bis auf mickerige Reste heruntervertrocknet sind.
Das Foto ist vom 1. Mai 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

12 Gedanken zu “Die rötlichgrünen Blüten der Schwarzen Johannisbeere

  1. Früher blühten sie wohl immer. Musste bei meiner Oma jährlich Johannisbeeren pflücken, in allen Farben und auch Stachelbeeren. An den Geruch von schwarzen Johannisbeeren erinnere ich mich sehr gut. Esse ich nicht gerne, auch nicht als/im Kuchen.

    Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.