Der langer Atem des Acker-Schöterichs

Acker-Schöterich Erysimum cheiranthoides ist im Garten eigentlich das, was man gemeinhin „Unkraut“ nennt, die giftige Pflanze hat früher aber auch als Heilkraut Verwendung gefunden. Ich finde sie interessant, auf ihre Weise hübsch und bin von ihrer Widerstandsfähigkeit beeindruckt:

Der Acker-Schöterich Erysimum cheiranthoides gilt nämlich bloss als einjährige Pflanze, aber sie hat den ganzen milden Winter durchgeblüht. Zum Beispiel zeigte ich sie Anfang Dezember > hier blühend und noch jung und frisch.
Ihr geschützter Standort verlängert anscheinend die Pflanzenlebensdauer. Sie steht inzwischen auf einem holzigen, rötlichen und geradezu stämmchenhaften Stängel von gut einem halben Meter Höhe und hat kaum noch Blätter, es kann sein, dass sie einfach nur noch zuende blüht und dann abstirbt, aber wann?
Foto vom 1. Mai 2020, im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

2 Gedanken zu “Der langer Atem des Acker-Schöterichs

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s