Die ersten Sumpf-Schwertlilien in diesem Jahr

Die Sumpf-Schwertlilien Iris pseudacorus blühen in diesem Jahr um dieselbe Zeit wie im vorigen: mitten in der gerade endenden Woche haben sie die ersten ihrer Blüten im „Sumpfbottich“ im Garten geöffnet: Sie sind ein Überbleibsel vom Gartenteich meiner Eltern, ein Maurerkübel mit Teicherde dient nun als kleine Erinnung. Die Fotos sind von heute Mittag, am„Die ersten Sumpf-Schwertlilien in diesem Jahr“ weiterlesen

Mal wieder um die Kandelaber-Königskerzen herum …

Auch im späten Mai habe ich die Blattrosetten der Kandelaber-Königskerzen Verbascum olympicum an verschiedenen Plätzen im Garten aufgesucht, um ihre Wachstumsfortschritte zu beobachten, und welche Insekten sich dort finden liessen. Die Pflanzen bieten ihnen mit ihrem üppigen Blattwerk viel Unterschlupf und Lebensraum. Die vier Bilder der oberen Galerie zeigen sehr verschiedene Plätze im Garten, auf„Mal wieder um die Kandelaber-Königskerzen herum …“ weiterlesen

Sumpf-Sonnenspringer Heliophanus auratus

Vor über einem Monat hatte ich bereits einen Beitrag über die „Sonnenspringer“ im Blog veröffentlicht: so nennt man auf Deutsch pauschal die putzigen, knapp halbzentimeterkleinen Springspinnen der Gattung Heliophanus. Bei mir im Garten tummeln sie sich zahlreich. Zum Beitrag vom 26. April 2020 führt der > Klick! Während auf den Bildern im Artikel zuvor ein„Sumpf-Sonnenspringer Heliophanus auratus weiterlesen

Streifen zu Streifen

Aus den gesammelten Bildern der vergangenen zwei Wochen hat sich eine kleine Schwebfliegen-Galerie ergeben. Insgesamt sind es nicht sehr viele, die unterwegs sind, und auch nicht viele Arten, aber sie besuchen die verschiedensten Orte und Blüten im Garten und ab und zu nehme ich gern ein Bild von ihnen mit. Vier verschiedene Schwebfliegen-Arten mögen es„Streifen zu Streifen“ weiterlesen

Klein und haarig

Vermutlich, weil sie so haarig war, fiel mir beim Gartenrundgang diese kleine Raupe vom Goldafter Euproctis chrysorrhoea auf den glänzenden, dunkelroten Blättern der Blutpflaume ins Auge. Früher waren lichte Laubmischwälder das Biotop des weissen Nachtfalters mit dem goldbraunen Hinterteil, heute findet man ihn in Obstgärten und Parks. Weil er nur eine Flügelspannweite bis zu 35„Klein und haarig“ weiterlesen

Gartenhaarmücke

Wegen der grossen Augen denkt man beim Anblick des Tierchens unwillkürlich „Fliege“, aber sie gehört doch zu den Mücken, genauer: den Haarmücken Bibionidae, und die Grösse und Form der Augen verraten auch noch das Geschlecht: es handelt sich um eine männliche Gartenhaarmücke Bibio hortulanus: Die völlig schwarzen Männchen der Art haben nämlich grössere und näher„Gartenhaarmücke“ weiterlesen

Abendhimmel mit Nebensonne

Vor drei Tagen sah der Frühabendhimmel über Garten und Landschaft sehr interessant aus. Damit ich die prismenfarbig leuchtende Nebensonne bzw. Parhelion neben der Abendsonne über der Feldmark bei Lüchow fotografieren konnte, habe ich die Sonne mit Gartenbewuchs verdeckt: Diese Halo-Erscheinungen treten meist paarweise auf, rechts und links der Sonne, manchmal sieht man auch nur einen„Abendhimmel mit Nebensonne“ weiterlesen

Die Findelrose blüht

Die Rose ist eine Findepflanze. Seit ich sie im Sehrspätherbst 2018 als Gartenmüll-Strunk am Wegrand fand und sie in einem Kübel mit Erde wiederbelebte, fragte ich mich, wie sie wohl blüht Seit Ende April zeigten sich Triebe mit Blütenknospen in rispenartiger Form, einen Beitrag zum Werdegang gab es Anfang Mai im Blog > hier. Kaum„Die Findelrose blüht“ weiterlesen

Auf der „Margeriten-Insel“

Vorigen Herbst habe ich einen grossen Teil der sehr dominanten Wiesen-Stauden auf der ursprünglich als „Margeriten-Insel“ begonnenen Wieseninsel ausgelichtet, bevor Rainfarn, Beifuss und Johanniskraut die Herrschaft vollkommen an sich reissen konnten und alles andere darunter veschwindet. Das hat vor allem bei den Magerwiesen-Margeriten Leucanthemum vulgare Wunder gewirkt, und in diesem Jahr sind wieder viel mehr„Auf der „Margeriten-Insel““ weiterlesen

Gelbrote Bauerngarten-Bartiris (1. Blüte 2020)

Notiz für das Gartentagebuch: Seit gestern blüht Heidruns gelbrote Bauerngarten-Bartiris Iris barbata oder Iris germanica. Im Spätsommer 2018 hatte ich sie über den Gartenzaun gegen einige meiner violetten Bartiris getauscht, dieses Jahr blüht sie also bei mir zum zweiten Mal und ich freue mich darüber, dass diese Sorte mit gelben Dom- und roten Hängeblättern ebensogut„Gelbrote Bauerngarten-Bartiris (1. Blüte 2020)“ weiterlesen

Silberblatt-Salbeiblüten

Der Blütenstand des Wolligen oder auch Silberblatt-Salbeis Salvia argentea verzweigt sich und zeigt die ersten offenen Blüten. Sie sind nicht hell gelblich wie erwartet, sondern richtig weiss, mit violetten „Bartstoppeln“ : Die Insekten haben die Blüten anscheinend noch nicht wahrgenommen. Die Fotos sind vom 27. und 28. Mai 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg,„Silberblatt-Salbeiblüten“ weiterlesen

„Die“ Birke – Neuausschlag

Im späten Juli 2019, nachdem ich an der „Birken-Ecke“ im Garten gearbeitet hatte und ihr auch mit Wasser mehr Aufmerksamkeit schenkte, stellte sich heraus, dass die Birke zwar lädiert ist, aber noch am Leben zu halten. Bild 1 stammt vom 21. Juli 2019 und zeigt die ersten grünen Hoffnungszeichen aus dem Stamm kommen: Diesen Frühling„„Die“ Birke – Neuausschlag“ weiterlesen

Strand-Grasnelkenblüten

Die ersten Pflanzen der Strand-Grasnelke bzw. Gewöhnlichen Grasnelke Armeria maritima bzw. im Garten stammen vom Strassenrand. Wahrscheinlich handelt es sich dabei um die Unterart ‚Galmei-Grasnelke‘ Armeria maritima subsp. halleri. Nach den beiden vergangenen, trockenen Jahr haben sich die Grasnelken an verschiedenen Stellen im Garten gut entwickelt und vermehrt; offenbar waren Gräser stärker durch Trockenheit und„Strand-Grasnelkenblüten“ weiterlesen

Mehr Prachtkäfer

Die bisher im Garten bemerkten Prachtkäfer-Arten, fotografiert Fotos in den vergangenen drei Tagen: 1. bis 3. Glänzende bzw. Zierlichen Blütenprachtkäfer Anthaxia nitidula beobachte ich am längsten im Garten. Die hellgrün schimmernde Männchen und blaugrün und roten Weibchen gehören zusammen, darüber schrieb ich vor 8 Tagen > hier. 4. Den Johannisbeer-Prachtkäfer bzw. Johannisbeer-Schmalprachtkäfer Agrilus ribesi zeigte„Mehr Prachtkäfer“ weiterlesen