Diese Listspinne mag es kuschelig

Diese hellbraune Listspinne Pisaura mirabilis mag es kuschelig oder hat womöglich ein gutes Gefühl dafür, mit ihren Beinen neben dem verfilzten Gezottel des alten Wollziestblattes gut getarnt zu sein:

Als Raubspinne ohne Netz kann sich die Listspinne, wenn notwendig, gut darin zurückziehen, vielleicht war die Blattrosette vom Wollziest Stachys byzantina im warmen Beet vor der Südwand auch ihr Platz zum überwintern.
Foto vom Nachmittag des 4. April 2020 im Garten, Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

2 Gedanken zu “Diese Listspinne mag es kuschelig

    • Die flauschige Stauden habe ich vorigen August gepflanzt, Wollziest und Silberblatt-Salbei, eigentlich im Hinblick auf bienen freundliche Blüten und Pflanzenhaare für die Wollbienen, aber dass auch andere kleine Tiere diese überwinternden Grundrosetten schätzen, ist ein erfreuliches Extra. Da krabbelt immer irgendjemand.

      Gefällt 1 Person

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.