Unter Reifkristallen und Eis

Die beiden Bilder sind schon vorgestern, als die Nachttemperaturen um drei oder vier Grad unter Null gesunken waren, beim ersten grösseren Morgenspaziergang mit Bongo aufgenommen, Viertel nach acht mag es wohl gewesen sein:

Da trugen die Gräser einen weissen Pelz aus Reifkristallen, und die mit Regenwasser reich gefüllten Gräben eine beachtlich dicke Schicht aus Eis, durch die, von der Sonne angestrahlt, Blättchen von Scharbockskraut grün leuchteten.

Die Fotos sind vom Morgen des 14. März 2020, aufgenommen in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen. Inzwischen sind die Temperaturen wieder etwas angestiegen, aber ohne wattierte Winterjacke und Mütze bin ich auch heute früh nicht aus dem Haus gegangen.

Über Kommentare freue ich mich | thank you for your thoughts!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.