Der wilde Schnittlauch wagte sich hervor

Kaum bin ich einige Tage den Weg nicht gegangen, schon gibt es Neues zu sehen; der wilde Schnittlauch wagte sich hervor und hat bereits schöne, kräftige Büschel gebildet:

Eigentlich ist es ein alter Bekannter, der wilde Schnittlauch Allium schoenoprasum am Wegrand, schon seit Jahrzehnten „wohnt“ er dort und lässt sich nicht davon beeindrucken, dass er von Traktorenreifen plattgefahren wird, als unerwünschtes Wegrandgrün abgemäht wird, oder einfach wegen des vorwitzig frühen Erscheinens abfriert, wie z.B. voriges Jahr, wo ich sein Erscheinen bereits am 7. Februar 2019 > hier vermerkt hatte.
Das diesjährige Bild ist auf der heutigen Vormittagsrunde, also vom 15. Februar 2020 entstanden, am Wegrand in der Feldmark bei Lüchow im Wendland, Lüchow-Dannenberg, Niedersachsen.

7 Gedanken zu “Der wilde Schnittlauch wagte sich hervor

    • Das ist ja toll! Hoffentlich gelingt das auch, die Menschen vom Vernichten durch Ahnungslosigkeit abzuhalten. Bei uns im Landkreis scheint es den nicht zu geben, aber Danke für den Hinweis, vielleicht finde ich bei irgendeinem Wildkräutergärtner Samen oder Pflanzen für meine Wieseninseln im Garten. Der sieht richtig hübsch aus und duftet sicherlich sehr aromatisch, wenn man mal ein, zwei Blättchen abzupft.

      Gefällt 1 Person

  1. Ich wusste nicht mehr, dass ich deine Artikel zwischen Anfang Januar und Mitte Februar ’20 doch schon fast alle gelesen hatte … habe deshalb ziemlich lange „geblättert.“ Dies war jetzt ein schlichter, aber guter Wiedereinstieg ins Weiterlesen :-)

    Gefällt 1 Person

Kommentar - gerne!

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s